Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Bahrain 2010 - Ergebnis Training 2

Rosberg und Schumi vorne dabei

Nico Rosberg Foto: xpb 51 Bilder

Nico Rosberg hat im zweiten Training zum GP Bahrain die Tagesbestzeit gefahren. Auch der zweite Silberpfeil von Michael Schumacher präsentierte sich auf Rang drei gut in Form. Zwischen die beiden Deutschen schob sich nur Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes.

12.03.2010 Tobias Grüner

Die Silberpfeile sind wieder da. Nachdem sich das neue Mercedes-Werksteam im ersten Training am Vormittag noch zurückgehalten hatte, ließen Nico Rosberg und Michael Schumacher im zweiten Test erstmals die Muskeln spielen. Mit weichen Reifen fuhr Rosberg schon früh im zweiten Test in 1:55.409 Minuten die Tagesbestzeit.

Vier neue und alte "Silberpfeile" an der Spitze

Lewis Hamilton wies auf Rang zwei bereits eine knappe halbe Sekunde Rückstand auf. Damit lag der McLaren -Pilot knapp vor dem zweiten Mercedes von Michael Schumacher, der sich auf den dritten Platz schob. Mit Jenson Button auf Position vier landete ein weiterer Fahrer mit Mercedes-Motor im Spitzenquartett. Wie viel die Zeiten Wert sind, wird sich wohl erst am Samstag zeigen. Am Vormittag klagten die Silberpfeile noch über Balance-Probleme.

Vier Deutsche in den Top Sechs

Dahinter meldeten sich auch die anderen deutschen Fahrer zu Wort. Sebastian Vettel (Red Bull) lag auf Rang fünf allerdings schon mehr als eine Sekunde hinter der Tagesbestzeit zurück. Knapp dahinter landete mit Nico Hülkenberg der vierte Deutsche unter den ersten Sechs.

Adrian Sutil begab sich am Nachmittag nicht auf Zeitenjagd. Als einer der wenigen Piloten blieb der Force India-Pilot hinter seiner Zeit vom ersten Training, die wenige Stunden zuvor noch für Platz eins im Klassement reichte. Auf Platz zwölf lag Sutil bereits zwei Sekunden hinter der Bestzeit.

Glock erneut mit Problemen

Die neuen Teams versammelten sich wieder einmal am Ende des Feldes. Timo Glock hatte bereits am Vormittag mit Kupplungsproblemen zu kämpfen und konnte auch am Nachmittag nur drei Runden drehen. Hinter den beiden Lotus-Fahrern Heikki Kovalainen und Jarno Trulli landete der Virgin-Mann auf Position 20. Sogar Bruno Senna im neuen HRT konnte mit 17 Runden die Kilometerleistung des Odenwälders noch übertreffen.

Für Sennas Teamkollegen Karun Chandhok sieht es dagegen nicht gut aus. Das zweite Auto von Hispania verließ auch am Nachmittag nicht die Box. Wie der Inder konnte sich auch Sebastien Buemi am Nachmittag keine Zeit notieren lassen. Der Schweizer musste nach nur einem Umlauf mit technischen Problemen wieder in die Box abbiegen.

Umfrage
Wer gewinnt beim Saisonauftakt in Bahrain?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden