Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Belgien 2015 (Training 1)

Rosberg Schnellster, Maldonado crasht

Nico Rosberg - GP Belgien 2015 Foto: xpb 102 Bilder

Mit einer Bestzeit von Nico Rosberg und einem Crash von Pastor Maldonado meldete sich die Formel 1 in Belgien aus der Sommerpause zurück. Das erste Freien Training von Spa Francorchamps verspricht viel Spannung für das restliche Wochenende.

21.08.2015 Tobias Grüner

Für Nico Rosberg begann das Auftakttraining zum GP Belgien am Freitag (21.8.2015) nicht wie geplant. Kaum auf der Strecke klagte der Mercedes-Pilot über Antriebsprobleme. Knapp eine halbe Stunde dauerte die Reparatur, dann lief der Silberpfeil endlich wieder. Einbremsen ließ sich Rosberg durch den Technik-Ärger nicht. Mit seinen ersten schnellen Runden setzte der Deutsche direkt die Bestzeit: 1:51.082 Minuten.

Red Bull und Ferrari nur knapp hinter Mercedes

Da kam selbst Teamkollege Lewis Hamilton nicht hinterher. Dem Weltmeister fehlten am Ende knapp zweieinhalb Zehntel. Obwohl Spa-Francorchamps mit 7,004 Kilometern die längste Strecke im Kalender ist, hielten sich die Abstände in Grenzen. Der schnellste Red Bull von Daniel Ricciardo blieb auf Rang 3 nur knapp 3 Zehntel hinter der Bestmarke.

Kimi Räikkönen landete im schnellsten Ferrari auf Position 4. Dem Finnen fehlten knapp 4 Zehntel zur Spitze. Sebastian Vettel im zweiten roten Auto ließ sich die fünftbeste Zeit notieren - allerdings schon mit knapp 8 Zehnteln Rückstand. Daniil Kvyat im zweiten Red Bull auf Rang 6 blieb ebenfalls noch innerhalb einer Sekunde.

Dahinter folgten bereits die beiden Toro Rosso-Junioren Max Verstappen und Carlos Sainz auf den Plätzen 7 und 8. Sergio Perez (Force India) und Valtteri Bottas (Williams) komplettierten die Top Ten. Wie üblich hielt sich Williams zu Beginn der Wochenendes deutlich zurück. Fans des Traditionsteams sollten sich noch keine Sorgen machen.

Maldonado kracht seitlich in die Bande

Nico Hülkenberg landete auf Rang 12 direkt hinter Pastor Maldonado. Der Lotus-Pilot kam allerdings nur auf 15 Runden weit. Dann verlor er in Kurve 7 (Malmedy) das Heck und rutschte schlingernd in die Bande. Das Auto wurde stark beschädigt: Front- und Heckflügel waren Schrott, der rechte Vorderreifen hing nur noch an den Sicherungsseilen. Auch Unterboden und Seitenkasten dürften etwas abbekommen haben. Der Pilot blieb zum Glück unverletzt.

FahrerTeamZeit / RückstandRunden
1. Nico RosbergMercedes1:51.082 Min.19
2. Lewis HamiltonMercedes+ 0.242 Sek.24
3. Daniel RicciardoRed Bull+ 0.29118
4. Kimi RäikkönenFerrari0.39623
5. Sebastian VettelFerrari+ 0.78421
6. Daniil KvyatRed Bull+ 0.87818
7. Max VerstappenToro Rosso+ 1.07627
8. Carlos Sainz Jr.Toro Rosso+ 1.33926
9. Sergio PerezForce India+ 1.34120
10. Valtteri BottasWilliams+ 1.42919
11. Pastor MaldonadoLotus+ 1.45715
12. Nico HülkenbergForce India+ 1.53220
13. Felipe NasrSauber+ 1.55816
14. Felipe MassaWilliams+ 1.57122
15. Marcus EricssonSauber+ 2.34416
16. Fernando AlonsoMcLaren+ 2.42015
17. Jolyon PalmerLotus+ 2.71723
18. Jenson ButtonMcLaren+ 3.14314
19. Will StevensManor+ 4.41916
20. Roberto MerhiManor+ 5.00417
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden