Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Brasilien 2015 (Training 2)

Nico Rosberg schlägt zurück

Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Brasilien- 13. November 2015 Foto: xpb 106 Bilder

Das Mercedes-Duell in Brasilien ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Vormittag hatte Lewis Hamilton das Training dominiert, am Nachmittag wendet Nico Rosberg das Blatt. Ferrari mit einer Sekunde Rückstand auf Mercedes.

13.11.2015 Bianca Leppert

Lewis Hamilton und Nico Rosberg wollen es wissen. In der ersten Sitzung am Freitag (13.11.) setzte Hamilton ein Ausrufzeichen mit einer halben Sekunde Vorsprung auf seinen Teamkollegen. Doch Nico Rosberg ließ die Schmach nicht lange auf sich sitzen. In der zweiten Sitzung drehte er den Spieß um und schenkte dem Briten eine halbe Sekunde ein. In 1:12,385 drehte er den schnellsten Umlauf des Tages.

Eine Sekunde Rückstand für Ferrari

Zwischenzeitlich war der Deutsche wie so viele andere auch mal neben der Spur unterwegs. Zudem klagte er über Schaltprobleme. Am Nachmittag war vom mysteriösen Pseudo-S-Duct übrigens nichts mehr an den Nasen der Silberpfeile zu sehen.

Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen hielten für Ferrari die Fahnen auf den Plätzen drei und vier hoch. Der Finne machte am Morgen noch mit einer wilden Offroad-Einlage auf sich aufmerksam, scheint aber nun wieder in den Rhythmus gefunden zu haben. Trotzdem fehlt den Roten noch eine Sekunde auf Mercedes. Das ist viel Holz, denn in Interlagos sind die Abstände eigentlich geringer, weil die Strecke mit 4,309 Kilometern so kurz ist.

Daniel Ricciardo hatte auf Rang 5 an 1,2 Sekunden Abstand auf die Bestzeit zu knabbern. Weil er die neueste Version des Renault-Motors verbaut hat, muss er in der Startaufstellung aber ohnehin 10 Plätze zurück. Valtteri Bottas sicherte Williams den sechsten Platz. Der Finne legte zwischendurch einen spektakulären Dreher auf der Strecke hin. Auch Teamkollege und Lokalmatador Felipe Massa, der von den Fans bejubelt wurde, konnte sich im Vergleich zum Vormittag deutlich von Rang 17 auf Platz 10 verbessern.

Alonso sorgt für Trainingsunterbrechung

Bei Lotus übernahm Romain Grosjean das Steuer von Jolyon Palmer und schaffte auf Anhieb Rang 7. Dahinter landete Nico Hülkenberg auf Position 8 vor Daniil Kvyat und Massa. Für eine Unterbrechung des Trainings war Fernando Alonso verantwortlich. Oder vielmehr mal wieder der Honda-Motor. Der Spanier parkte das Auto qualmend in Sektor zwei.

Valtteri Bottas wurde das im Nachinhein zum Verhängnis. Der Williams-Pilot überholte unter roter Flagge zwischen Kurve 5 und 6 Felipe Nasr. Die Stewards kamen zum Schluss, dass der Finne das hätte vermeiden können und brummten ihm dafür eine Strafversetzung um drei Plätze in der Startaufstellung auf.

FahrerTeamZeit / RückstandRunden
1. Nico RosbergMercedes1:12.385 Minuten42
2. Lewis HamiltonMercedes+ 0.458 Sekunden39
3. Sebastian VettelFerrari+ 0.96041
4. Kimi RäikkönenFerrari+ 1.11543
5. Daniel RicciardoRed Bull+ 1.20039
6. Valtteri BottasWilliams+ 1.21837
7. Romain GrosjeanLotus+ 1.24945
8. Nico HülkenbergForce India+ 1.32543
9. Daniil KvyatRed Bull+ 1.46340
10. Felipe MassaWilliams+ 1.48542
11. Sergio PerezForce India+ 1.67134
12. Pastor MaldonadoLotus+ 1.73942
13. Felipe NasrSauber+ 1.74944
14. Max VerstappenToro Rosso+ 1.84135
15. Carlos Sainz Jr.Toro Rosso+ 1.94145
16. Jenson ButtonMcLaren+ 2.25937
17. Marcus EricssonSauber+ 2.38738
18. Fernando AlonsoMcLaren+ 2.74410
19. Will StevensManor+ 4.11635
20. Alex RossiManor+ 4.40235
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden