Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Brasilien 2015 (Training 3)

Hamilton weist Rosberg in Schranken

Lewis Hamilton - Mercedes - GP Brasilien 2015 Foto: Hochzwei 106 Bilder

Lewis Hamilton hat sich im Abschlusstraining zum GP Brasilien gegen Stallgefährte Nico Rosberg durchgesetzt. Vettel Dritter.

14.11.2015 Bianca Leppert

Das dritte Training zum GP Brasilien gab einen Vorgeschmack auf das Qualifying am Nachmittag. Nachdem am Freitag (13.11.) jeweils eine Bestzeit an Hamilton und eine an Rosberg ging, hat der Weltmeister das Trainings-Match nun 2:1 für sich entschieden.

Hamilton mit plötzlichem Dreher

Hamilton umrundete den Kurs in 1:12,070 Minuten und war damit 0,123 Sekunden schneller als Rosberg. Der Deutsche hatte in seiner fliegenden Runde einen Verbremser und konnte seine Zeit nicht mehr verbessern.

Ganz reibungslos verlief das Abschlusstraining jedoch auch für Hamilton nicht. Erst stoppte er auf der Strecke und berichtete, er habe Probleme damit, die Gänge einzulegen. Schon am Vortag diskutierte Rosberg mit seinem Ingenieur, dass sich ein Schaltvorgang nicht normal anfühle. Zudem legte Hamilton in Kurve 11 plötzlich einen Dreher hin und kehrte anschließend zurück an die Box. "Ich weiß nicht was da passiert ist, aber das Heck ist einfach ausgebrochen", sagte der Brite.

Ferrari hat noch etwas Arbeit vor sich. Beim Blick auf die Zeitentabellen scheint es nicht so, als könne man mit Mercedes mithalten. Sebastian Vettel fehlen auf Rang drei 0,690 Sekunden. Kimi Räikkönen hat dahinter mit 1,026 Sekunden Rückstand noch mehr Hausaufgaben zu machen. Das gilt auch für Felipe Massa. Während Valtteri Bottas das Williams-Team mit Rang fünf zur dritten Kraft macht, ist der Brasilianer mit Position zwölf auf seiner Heimstrecke verloren.

Force India-Pilot Nico Hülkenberg fühlt sich hingegen traditionell wohl in Interlagos. Er holte bereits eine Pole für Williams im Jahr 2010 und beendete das Training als Sechster. Es folgt Romain Grosjean auf Platz sieben im Lotus und Hülkenbergs Teamkollege Sergio Perez auf dem achten Rang.

Strafen für Ricciardo und Bottas

Lotus-Pilot Pastor Maldonado wurde Neunter vor Toro Rosso-Youngster Max Verstappen. Die beiden trennt nur eine Hundertstelsekunde. Wie Massa blieb auch Daniel Ricciardo mit der neuen Ausbaustufe des Renault-Motors hinter den Erwartungen zurück. Der Australier verpasste den Einzug in die Top Ten mit dem elften Platz. Insgesamt ging es sehr eng in Interlagos zu. Platz vier bis 15 trennen nur 0,9 Sekunden.

Sowohl Ricciardo als auch Bottas müssen aber mit gedämpften Erwartungen an das Qualifying herangehen. Ricciardo wird 10 Plätze weiter hinten starten, weil er den neuen Motor im Heck hat. Bottas muss eine Strafe für ein Überholmanöver unter roter Flagge im zweiten Training von drei Plätzen in Kauf nehmen.

FahrerTeamZeit / RückstandRunden
1.Lewis HamiltonMercedes1:12.070 Min.16
2. Nico RosbergMercedes+ 0.123 Sekunden19
3. Sebastian VettelFerrari+ 0.69019
4. Kimi RäikkönenFerrari+ 1.02620
5. Valtteri BottasWilliams+ 1.26525
6. Nico HülkenbergForce India+ 1.27519
7. Romain GrosjeanLotus+ 1.36719
8. Sergio PerezForce India+ 1.43618
9. Pastor MaldonadoLotus+ 1.46420
10. Max VerstappenToro Rosso+ 1.47821
11. Daniel RicciardoRed Bull+ 1.50223
12. Felipe MassaWilliams+ 1.67224
13. Daniil KvyatRed Bull+ 1.75917
14. Fernando AlonsoMcLaren+ 1.78019
15. Carlos Sainz Jr.Toro Rosso+ 1.88923
16. Marcus EricssonSauber+ 2.11523
17. Felipe NasrSauber+ 2.21822
18. Jenson ButtonMcLaren+ 2.37517
19. Will StevensManor+ 4.60115
20. Alex RossiManor+ 4.98915
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden