Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Brasilien - Ergebnis Qualifying

Regen-Pole für Rubens Barrichello

Rubens Barrichello Foto: dpa 34 Bilder

Rubens Barrichello heißt der große Gewinner des langen Chaos-Qualifyings von Sao Paulo. Der Brasilianer kann von der Pole Position viele Punkte auf die Titelkonkurrenten Jenson Button (14) und Sebastian Vettel (16) gutmachen.

17.10.2009 Tobias Grüner

Rubens Barrichello hat am Sonntag die große Chance, die WM noch einmal spannend zu machen. Nach einem furiosen Regenqualifying startet der Brasilianer vor heimischem Publikum 13 Plätze vor seinem Teamkollegen Jenson Button. Mit seiner ersten Pole Position der Saison kann Barrichello massiv Punkte gutmachen. Button zeigte dagegen wieder einmal Nerven und schied bereits im zweiten Quali-Abschnitt aus.

"Ich liebe diese Bedingungen. Es war ein tolles Gefühl im Auto", freute sich der Routinier anschließend. "Ich bin richtig glücklich. Allerdings habe ich zwischendurch schon befürchtet, dass einige Zuschauer nach Hause gehen." Das längste Qualifying aller Zeiten musste nach dem ersten Abschnitt für eine gute Stunde unterbrochen werden. Erst als der Dauerregen weniger wurde, gab die Rennleitung die Strecke wieder frei.

Adrian Sutil auf Rang drei

Hinter Mark Webber startet Adrian Sutil als bester Deutscher von Position drei. "Am Freitag hatten wir nicht so ein gutes Auto und haben auf Regen gehofft. Heute war es dann fast schon ein bisschen viel", scherzte der Gräfelfinger. "Es ist ein schönes Gefühl, konstant um vordere Positionen kämpfen zu können." Schon in Monza ging der Force India-Pilot von einem Podiumsplatz aus ins Rennen. Die verrückte Startaufstellung geht mit Jarno Trulli auf Rang vier, Kimi Räikkönen auf Platz fünf und Sebastian Buemi auf Rang sechs weiter.
 
Zweitbester Deutscher wurde Nico Rosberg auf Position sieben. Der Williams-Pilot zeigte in den ersten beiden Abschnitten eine sehr gute Leistung, verlor im Schlussabschnitt auf Intermediates aber etwas an Boden. Robert Kubica (BMW-Sauber), Kazuki Nakajima (Williams) und Fernando Alonso (Renault) schließen die Top Ten ab.

Vettel scheidet früh aus

Neben Jenson Button heißt der große Verlierer des Qualifyings Sebastian Vettel. Der Heppenheimer kann mit dem 16. Startplatz seine letzten Hoffnungen auf den WM-Titel praktisch schon begraben. Im ersten Abschnitt des Zeittrainings bekam Vettel ausgerechnet in der Phase keine schnelle Runde hin, in der die Strecke bei wenig Niederschlag den meisten Grip bot. In der Gischt seiner Vordermänner musste er mehrmals seine Runde abbrechen.
 
"In den Runden war ein bisschen Verkehr und am Ende war es zu nass", versuchte ein enttäuschter Vettel die Pleite zu erklären." Wir sind ständig geschwommen heute. Ab einem gewissen Punkt war einfach zu viel Wasser da." Am Ende verpasste er das rettende Ufer um anderthalb Zehntel. "Ich hoffe, dass das Wetter morgen genauso verrückt ist und uns in die Karten spielt."

McLaren scheitert in Q1
 
Mitfavorit Lewis Hamilton ereilte das gleiche Schicksal wie Sebastian Vettel. In seinem letzten Versuch rutschte der Weltmeister von der rutschigen Piste auf die Wiese und musste als 18. aufgeben. Auch für den zweiten Silberpfeil von Heikki Kovalainen war in der ersten Quali-Runde Schluss. Der Finne startet am Sonntag von Platz 17.

Heidfeld startet von hinten

Das vierte prominente Opfer der ersten 20 Minuten heißt Nick Heidfeld. Normalerweise gilt der Mönchengladbacher als Regenspezialist: "Normal geht es schon gut im Regen, aber wir sind von der Bodenfreiheit nicht weit genug raufgegangen und das Auto ist ständig aufgeschwommen. Dann kann man machen, was man will, wenn man nicht Lenken kann", klagte der Routinier.
 
"Ein Rennstart unter diesen Bedingungen wäre sehr schwierig, weil man ab Position fünf gar nichts mehr sehen würde." Hinter dem BMW-Pilot auf Rang 19 steht am Sonntag nur noch Ferrari-Pilot Giancarlo Fisichella. Der Italiener rutschte schon früh in der ersten Kurvenkombination aus und würgte den Motor ab. Nach dem Ferrari-Dreher wurde das Training zunächst für einige Minuten unterbrochen, bevor die Lotterie fortgeführt wurde.


Chronologie: Die längste Qualifikation aller Zeiten

Umfrage
Wann wird Jenson Button Weltmeister?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden