Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Brasilien - Ergebnis Training 2

Alonso fährt Tagesbestzeit

Fernando Alonso Foto: dpa 28 Bilder

Im zweiten Training von Sao Paulo konnten sich zwei Außenseiter an die Spitze setzen: Fernando Alonso (Renault) sicherte sich die Tagesbestzeit und verwies Toro Rosso-Pilot Sebastien Buemi auf den zweiten Platz. Das ganze Feld lag dabei innerhalb von nur einer Sekunde.

16.10.2009 Tobias Grüner

Sollten sich in den Titelkampf noch ein paar Außenseiter einmischen? Unter den grauen Wolken in Interlagos zeichnete sich im Training eine interessante Entwicklung für das Rennwochenende ab. Nicht die drei WM-Kandidaten standen beim ersten Schlagabtausch an der Spitze der Zeitentabelle, sondern Fernando Alonso, der die Saison mit seinem Renault-Team eigentlich schon abgeschlossen hatte.

Allerdings ist der Spanier bekannt dafür, im zweiten Training etwas Sprit abzulassen und mit leichtem Auto auf Bestzeitenjagd zu gehen. Da ist der zweite Platz von Sebastien Buemi sicherlich eine noch größere Überraschung. Der junge Schweizer verpasste seine erste Trainingsbestzeit nur um 43 Tausendstel.

Beide Brawn-Piloten vor Vettel

Erst auf dem dritten Rang fand sich mit Rubens Barrichello der erste WM-Kandidat ein. Der Lokalmatador hielt sich lange zurück, robbte sich am Ende aber bis in die Spitzengruppe nach vorne. Auch Teamkollege Button ließ sich nicht lange bitten und landete knapp dahinter auf Rang fünf.

Auf dem Platz im Brawn-Sandwich schob sich Red Bull-Mann Mark Webber. Der Australier hat mit der WM-Entscheidung allerdings nichts mehr zu tun. Anders sieht die Lage bei Teamkollege Sebastian Vettel aus. Mit Platz sieben dürfte er allerdings nicht gerade für große Sorgenfalten im Brawn-Lager gesorgt haben.

Rosberg und Sutil in Punktenähe

Direkt hinter der deutschen Speerspitze landeten gleich zwei weitere Landsmänner Vettels in den ersten Zehn. Nico Rosberg wurde im Williams Achter und hofft genau wie der neuntplatzierte Force India-Pilot Adrian Sutil im Rennen am Sonntag auf Punkte. Der vierte Deutsche, Nick Heidfeld, verpasste wie schon am Vormittag den Sprung unter die ersten Zehn und landete auf Rang 15.

Allerdings ist das gesamte Klassement mit Vorsicht zu genießen. Zwischen der Bestzeit von Alonso und dem letzten Giancarlo Fisichella lagen nicht einmal eine Sekunde. Für den Italiener war das zweite Training außerdem schon 25 Minuten vor dem offiziellen Abpfiff beendet. Der Routinier blieb mit seinem Ferrari am Ende der Boxenausfahrt stehen und wurde von den Marshalls in den Notausgang gerollt.

Beide Ferrari auf den hinteren Plätzen

Fisichella ersetzt bis zum Saisonende Felipe Massa, der sich nach seinem Unfall in Ungarn noch im Heilungsprozess befindet. Am Sonntag wird der Brasilianer die Zielflagge in Sao Paulo schwenken. Allerdings ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass er einen Ferrari-Fahrer als erstes über die Ziellinie fahren sieht. Neben Fisichella konnte auch Kimi Räikkönen auf Platz 18 noch nicht überzeugen.

Umfrage
Wann wird Jenson Button Weltmeister?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden