Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP China

Räikkönen Trainingsschnellster

Foto: dpa 49 Bilder

Update + + Auch im zweiten Training zum Großen Preis von China in Shanghai konnte Kimi Räikkönen die Bestzeit fahren. Die ersten drei Piloten lagen allerdings nur zwei Hundertstel voneinander getrennt.

05.10.2007

Schon beim ersten Training ging es auf dem Shanghai International Circuit eng zu. Im zweiten Test trieben es die ersten Drei allerdings auf die Spitze: Fernando Alonso fuhr als Zweiter nur sechs Tausendstel langsamer als Räikkönen, war aber im Gegensatz zum Finnen bei seiner schnellsten Runde auf harten Reifen unterwegs. Räikkönens Teamkollege Felipe Massa kam mit 0,023 Sekunden Rückstand nur auf Rang drei.

Red Bull und Toyota in den Top Ten

Der Langsamste der silber-roten Spitzenquartetts war Lewis Hamilton. Der Führende im WM-Klassement lag mit 26 Hundertsteln fast schon abgeschlagen auf Rang vier. Hinter McLaren und Ferrari zeigte sich Toyota stark verbessert. Jarno Trulli und Ralf Schumacher belegten die Plätze fünf bzw. sieben. Warum man in Shanghai so gut unterwegs ist, konnte sich Schumacher allerdings nicht erklären: „Eigentlich sollte uns die Strecke nicht so gut liegen“, so der positiv überraschte Wahl-Salzburger.

Auch bei Red Bull zeigte man sich gleichzeitig erfreut und überrascht über die Plätze sechs und acht von Mark Webber und David Coulthard. Nico Rosberg wurde dahinter zweitbester Deutscher auf Rang neun.

Probleme bei Heidfeld

Die anderen drei Deutschen hielten sich dagegen im Hinterfeld auf. Nick Heidfeld kam auf Rang 15 und beklagte gleich in beiden Trainings ein Problem mit einem Hydraulik-Leck. Der BMW-Pilot konnte dadurch insgesamt nur 29 Runden abspulen. Dazu kommt, dass BMW nach Aussage von Technik-Chef Willy Rampf „einfach zu langsam“ ist.

Spyker-Pilot Adrian Sutil wurde 19., Sebastian Vettel landete auf Rang 21. Toro Rosso muss in Shanghai weiter auf nasse Bedingungen hoffen, um nach vorne zu kommen. Wie viel der Test wert sein wird ist noch unklar. Am Freitag herrschte trockenes Wetter, während für den Rennsonntag bereits heftige Regenfälle angekündigt wurden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden