Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Deutschland 1981 am Hockenheimring

Regen kommt Alan Jones in die Quere

1981 Hockenheim Foto: xpb 72 Bilder

Williams gegen Renault lautet 1981 das Duell beim GP Deutschland in Hockenheim. Nachdem Alain Prost und Alan Jones mit technischen Problemen zurückgefallen waren, durfte Nelson Piquet den Siegerkranz in Empfang nehmen.

18.07.2010 Michael Schmidt

Pole: Alain Prost (Renault)    1.47,50 min

1. Nelson Piquet (Brabham-Cosworth)    1:25.55,60 h
2. Alain Prost (Renault)    + 11,52 s
3. Jacques Laffite (Ligier-Matra)    + 1.04,60 min

Im Jahr 1981 kommt es am Hockenheimring wieder zum Duell zwischen Williams und Renault. Gewürzt durch Störenfried Nelson Piquet im Brabham. Die neue Schikane in der Ostkurve, die nach dem tödlichen Unfall von Patrick Depailler im Vorjahr eingebaut wurde, hat die Rundenzeiten um zwei Sekunden gedrosselt.

Renault-Piloten ohne Chance

Für René Arnoux sind die Hoffnungen auf einen Sieg schon in der ersten Runde begraben. Eine Berührung mit Piquet im Kampfgetümmel lässt einen Reifen von der Felge springen. So können sich Alain Prost im zweiten Renault und Williams-Pilot Carlos Reutemann vom Feld zunächst etwas absetzen.

Doch Reutemann wird schnell von seinem Teamkollegen Alan Jones und seinem WM-Kontrahenten Piquet wieder eingefangen. Prost muss sich bei Halbzeit dem aggressiv fahrenden Jones beugen. Der Australier sieht in einem Sieg seine letzte Chance Anschluss an den WM-Zug zu halten.

Prost fährt mit dem Rücken zur Wand. Bei ihm riegelt der Drehzahlbegrenzer zu früh ab. Eine Todsünde auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Hockenheim. Kurz nachdem auch Piquet an dem Renault vorbeigegangen ist, fängt es an zu nieseln.

Piquet profitiert von Zündaussetzern bei Alan Jones

Plötzlich beginnt der Zehnsekundenvorsprung von Jones zu schrumpfen. Der Ford Cosworth verliert Leistung. Wieder einmal sind Zündaussetzer das Problem. Ein Wechsel der Zündbox wirft den Dominator des GP Deutschland um eine Runde zurück.

Dafür bringt sich Piquet mit seinem Sieg im Titelrennen wieder in Erinnerung. Sein größter Gegner Reutemann ist seit der 27. Runde wegen eines Motorschadens nur noch Zuschauer.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden