Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Deutschland

Schumi holt Pole - Montoya Zweiter

Foto: dpa

Update ++ Michael Schumacher hat sich die 61. Pole Position seiner Karriere gesichert. Der Ferrari-Pilot fuhr im zweiten Qualifying zum Großen Preis von Deutschland in Hockenheim in 1:13,306 Minuten die schnellste Runde. Neben dem Kerpener startet der Kolumbianer Juan Pablo Montoya (1:13,668 Minuten) ebenfalls aus der ersten Startreihe.

24.07.2004

Als Michael Schumacher seine Zeitrunde in Angriff nahm, lieferten die rund 40.000 Zuschauer - viele davon mit Fanfaren ausgerüstet - den passenden akustischen Hintergrund. Schumacher, bereits als Zehnter auf seine entscheidende Runde gestartet, unterbot mit seiner Zeit die vorherige Bestzeit seines Teamkollegen Rubens Barrichello um 0,974 Sekunden. Das deutet im Rennen auf eine Zweistopp-Strategie für den Brasilianer und auf eine Dreistopp-Strategie für den sechsfachen Weltmeister. Barrichello eroberte schließlich die achtbeste Zeit.

Ross Brawn: Kimi wird ein harter Gegner

Mehr als Montoya müssen Schumacher und Ferrari die wieder erstarkten McLaren-Mercedes fürchten. Kimi Räikkönen (1:13,690 Minuten) und David Coulthard (1:13,821 Minuten) starten morgen beim zwölften Lauf zur Formel 1-WM vom dritten und vierten Platz. "Kimi wird morgen ein sehr harter Gegner sein“, prophezeite Ferrari-Technikchef Ross Brawn, "er hat heute morgen im Freien Training über eine lange Zeit konstant sehr schnelle Runden gefahren.“

Michael Schumacher registrierte seine zweite Pole Position im Badischen nach 2002 mit Genugtuung: "Schön, dass ich zuletzt nach dem Rennen auf dem Nürburgring auch hier, beim zweiten WM-Lauf in Deutschland auf dem besten Startplatz stehe. Morgen wird es schön warm, das wird den Fans hier in Hockenheim gefallen.“

Dass Schumacher bereits als Zehnter auf seine schnelle Runde gehen musste, störte ihn nicht. "Im Pre-Qualifying habe ich vielleicht einige Dinge nicht so angegangen, wie es sich gehört. Aber man ist da ohnehin etwas vorsichtiger, weil es um nichts geht. Ich war mir ziemlich sicher, dass wir das Auto auf den Punkt bringen werden.“ Für Schumacher ist es die sechste Pole Position in dieser Saison.

Enttäuschend hingegen das Abschneiden von Montoyas neuem Teamkollegen Antonio Pizzonia. Der Ersatzmann von Ralf Schumacher im zweiten Williams-BMW absolvierte das Pre-Qualifying noch an hervorragender zweiter Position, scheiterte jedoch als es darauf ankam. Mit 1,2 Sekunden Rückstand belegte der Brasilianer Rang elf: "Das Auto fühlte sich anders an als im Pre-Qualifying. Wir hatten Veränderungen vorgenommen, und damit war das Auto unerwartet schwierig zu fahren.“
BMW-Motorsport-Direktor Mario Theissen sprach von einem "exzellenten Pre-Qualifying und einem guten Qualifying für das Team.“ Für die Weißblauen ist es das erste Mal seit Ralf Schumachers Bestzeit in Kanada, dass eines ihrer Autos in der ersten Reihe steht. "Mir ist in der letzten Kurve vor dem Motodrom ein Fehler unterlaufen“, gestand ein dennoch zufriedener Montoya, der sich andererseits ägerte, weil er morgen auf der staubigen rechten Seite starten muss. “Auf jeden Fall haben wir für morgen ein gutes Rennauto, mit dem wir um einen Podestplatz kämpfen können.“

Button: Rückversetzung auf Startplatz 13

Hinter Schumacher und Montoya erwies sich Jenson Button (1:13,674 Minuten) als Drittschnellster. Doch bei seinem Renner musste gestern Abend noch der Motor ausgetauscht werden. Dies bedeutet eine Rückversetzung des BAR-Piloten um zehn Ränge auf den 13. Startplatz.

Die weiteren Plätze in der Startaufstellung hinter Schumacher, Montoya und den beiden McLaren-Mercedes nehmen die beiden Renault von Fernando Alonso und Jarno Trulli ein. Buttons Teamkollege Takuma Sato, der am Vormittag nach einem Unfall bei der Anfahrt zur Sachs-Kurve keine gezeitete Runde gelang, startet von Platz acht aus; Olivier Panis im Toyota von Platz neun. Jordan-Pilot Nick Heidfeld (1:16,310) landete auf dem 18. Rang.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden