Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP England

1. Training - Hamilton setzt Bestzeit

Foto: Wolfgang Wilhelm

Beim ersten freien Training untermauerte Lewis Hamilton seine Favoritenrolle mit einer Bestzeit. Hinter dem McLaren-Mann kamen die Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen und Felipe Massa auf die Plätze zwei und drei.

06.07.2007 Claus Mühlberger

Während den Roten nur knapp zwei Zehntelsekunden Rückstand auf die Bestzeit fehlten, überrascht der große Rückstand von Fernando Alonso: Der Weltmeister kam mit sechs Zehntelsekunden Verspätung auf Platz vier.

Lokalmatador Hamilton präsentierte sich am Vormittag auch als Walzerkönig. Gleich zweimal kam der McLaren-Mann von der Fahrbahn ab. Einmal drehte er sich, einmal rodelte er durch die Auslaufzone. Da wollte Teamkollege Fernando Alosno scheinbar nicht nachstehen: Auch der Spanier testete das Gelände jenseits der Piste, ebenso wie Robert Kubica, Adrian Sutil und die beiden Ferrari-Fahrer Kimi Räikkönen und Felipe Massa. All diese Eskapaden blieben folgenlos. Lediglich David Coulthard blieb nach einem Dreher im Kiesbett stecken.

Rosberg im Vorderfeld

Sehr erfreulich aus deutscher Sicht ist der fünfte Platz von Nico Rosberg. Williams-Toyota hatte bereits beim Silverstone-Test vor zwei Wochen unter Beweis gestellt, dass das Heimspiel für das englische Traditionsteam die Wende zum Guten werden könnte: Am 21. Juni war Rosberg auf dem zugigen ehemaligen Fliegerhorst sogar die zweitbeste Zeit gefahren.

<

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden