Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Europa

Internationale Pressestimmen

Rubens Barrichello und Lewis Hamilton Foto: Daniel Reinhard 60 Bilder

Beim Grand Prix von Europa bewegte die Presse nicht nur der erste Sieg von Brawn GP-Pilot Rubens Barrichello, sondern auch der Fehler von McLaren-Mercedes und das enttäuschende Ferrari-Debüt von Massa-Ersatz Luca Badoer.

24.08.2009

Spanien:

El País: "Rubens Barrichello feiert in Valencia seine Wiederauferstehung."

El Mundo: "Hamilton säuft an der Mole ab."

El Periódico: "Luca Badoer gibt als Massa-Ersatz bei Ferrari eine Lachnummer ab."

Marca: "McLaren wirft den Sieg zum Fenster hinaus."

As: "Rubens Barrichello feiert seinen ersten Sieg seit fünf Jahren."

Großbritannien:

The Sun: "Der Boxenstopp schafft Hamilton: Lewis' Hoffnungen von Reifen-Patzer zerstört."

The Mirror:
"Aufgebrachter Jenson wettert gegen Vettel - und sich selbst."

Daily Mail:
"Schlafendes McLaren-Reifenteam schenkt Rubens Barrichello den Sieg. Lewis Hamilton hat davon gesprochen, wie das McLaren-Team seinen Traktor-ähnlichen Wagen in einen potenziellen Rennsieger verwandelte, indem es durch die Nacht arbeitete,
ausgelaugt und mit müden Augen. Das erklärt vielleicht, warum man das Team während des Europa-Grand-Prix beim Schlafen erwischte."

Daily Express:
"Langer Pit-Stop kommt Hamilton teuer zu stehen. Ein außergewöhnlicher Schnitzer von McLaren in der Boxengasse kostet Lewis Hamilton den zweiten Sieg in Folge."

Daily Telegraph:
"Barrichello siegt in Valencia, Hamilton Zweiter. Es war unmöglich, sich nicht mit dem Brasilianer zu freuen, der seinen ersten Sieg seit fünf Jahren feierte und ihn später Felipe Massa widmete."

The Times:
"Jenson Button muss auf die Tube drücken, wenn er den Titel gewinnen will."

The Guardian:
"Rubens Barrichello sticht Lewis Hamilton aus."

The Independent:
"Hamiltons Boxenstopp-Fiasko schenkt Barrichello den Sieg. Soweit es Jenson Button anging, gewann der falsche Brawn-GP-Wagen. Der Führende in der Weltmeisterschaft erlebte ein weiteres traumatischen Rennen."

Italien:

La Gazzetta dello Sport:
"Was für eine Freude für Barrichello! Ein ganz besonderer Triumph für Rubens in Valencia. Kimi nutzt seine Chance. Man darf Luca Badoer, einen Piloten, der seit 10 Jahren keinen Grand Prix gefahren hat, nicht ans Kreuz nageln. Im Rennen war er schon besser als im Training. Aber Ferrari braucht einen schnelleren Piloten, um Platz drei in der Konstrukteurswertung zu halten."

Tuttosport:
"Barrichello triumphiert und dankt Massa."

Corriere dello Sport:
"Ein Triumph für Barrichello. Badoer Vorletzter. Den Tag sollte er möglichst schnell vergessen. Vielleicht fehlt ihm die Fitness."

Il Giornale: "Barrichello - Der Triumph des Rentners."

Corriere della Sera:
"McLarens Eigentor. Barrichello siegt für Massa."

La Repubblica:
"Barrichello ist der König von Valencia. Brawn schlägt sie alle. Der arme Badoer! Nach einem Haufen von Fehlern wird er Vorletzter und ist dennoch zufrieden."

Libertà: "Was für ein Chaos bei McLaren."

La Gazzetta di Modena: "McLarens Fehler stoppt Hamilton. Barrichello triumphiert, Ferrari ist Dritter."

Frankreich:

Libération: "Grosjean schafft die erste Runde. Mit 23 Jahren zeigt er ein  vielversprechendes Potenzial, das ihn zu einer der Attraktionen der nächsten Rennen machen dürfte."

Le Figaro:
"Die Wiedergeburt von Rubens Barrichello. Der brasilianische Veteran setzt sich beim Großen Preis von Europa durch und gibt seinem Rennstall Brawn neue Farbe."

Le Parisien:
"Grosjean verlangt schon mehr. Romain Grosjean weiß, dass er seinen Auftrag erfüllt hat."

La Tribune: "Das Erwachen des Brawn-Bären. Rubens Barrichello hat sich gestern beim Großen Preis von Europa durchgesetzt und so die Vormacht des britischen Rennstalls ausgebaut."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden