Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Indien von Absage bedroht

Entscheidung am Freitag

Impressionen - Formel 1 - GP Indien - Delhi - 24. Oktober 2013 Foto: xpb 84 Bilder

Müssen die Formel 1-Teams aus Indien abreisen, ohne auch nur einen Rennkilometer gefahren zu sein? Wie die BBC berichtet, droht dem Grand Prix vor den Toren von Delhi die Absage.

24.10.2013 Tobias Grüner

Dem Grand Prix von Delhi droht der Super-GAU. Wie am Donnerstag (24.10.2013) bekannt wurde, droht das viertletzte Rennen der Saison ins Wasser zu fallen. Der indische Supreme Court wird am Freitag über einen Antrag abstimmen, der die Absage des Rennens auf dem Buddh International Circuit fordert.

Wird der GP Indien abgesagt?

Grund für die Petition sind nach einem Bericht der BBC ausstehende Steuerzahlungen der Organisatoren des Rennens. Angeblich wurde die Veranstalter schon bei der Premiere vor 2 Jahren dazu verpflichtet, 25 Prozent ihrer Ticket-Erlöse einzufrieren, bis ein Prozess um Steuernachzahlungen beigelegt wurde.

Ein Sprecher des Rennstreckenbetreibers Jaypee Sports International wurde mit den Worten zitiert: "Egal wie das Urteil ausfällt, wir werden uns an die Entscheidung des Gerichts halten." Nach dem Freien Training könnten der Buddh International Circuit also bereits geschlossen werden.

Zukunft des GP Indien in Gefahr

Vicky Chandhok, der Vorsitzendes des indischen Motorsport-Verbands räumt dem Antrag auf Absage jedoch nur wenig Chancen ein. "Man findet immer einzelne Personen, die Sportveranstaltungen stoppen wollen - sei es Cricket oder etwas anders", so der Inder gegenüber "Autosport". "Das ist schon früher passiert und ist in diesem Land nichts Neues."

Chandhok hat Vertrauen in die Justiz: "Wir haben ein gerechtes System. Die Richter lassen sich nicht einfach von der Absage eines Ereignisses überzeugen - vor allem nicht so kurz davor. Ich glaube nicht, dass es Auswirkungen auf die Veranstaltung hat. Es wird wie geplant durchgezogen. Da habe ich gar keine Sorgen."

Selbst wenn das Rennen in diesem Jahr doch stattfinden sollte, ist die weitere Zukunft des GP Indien in ernster Gefahr. 2014 ist es bereits nicht Teil des Kalenders. Angeblich können sich die Organisatoren die Gebühren für Bernie Ecclestone nicht leisten. Dazu klagen die Teams immer wieder über die komplizierten Steuer-Vorgaben in Indien.

Vettel wäre Weltmeister

Ein Gewinner hätte eine mögliche Absage des GP Indiens übrigens. Sollte das viertletzte Rennen des Jahres nicht wie geplant stattfinden, wäre Sebastian Vettel vorzeitig Weltmeister. In den letzten 3 Rennen sind nur noch 75 Punkte zu holen. Der Vorsprung des Heppenheimers in der Fahrerwertung auf Fernando Alonso beträgt aktuell 90 Zähler.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden