Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Italien

Massa im 3. Training vorne

Foto: Daniel Reinhard

Michael Schumacher hat im dritten und letzten Training zum Großen Preis von Italien die drittbeste Zeit erzielt - hinter Heidfeld und Massa.

09.09.2006

Für den 5,793 Kilometer langen Kurs im "Königlichen Garten" von Monza benötigte der Rekordweltmeister im Ferrari 1:22,257 Minuten und war 0,592 Sekunden langsamer als der Trainingsschnellste, sein Teamkollege Felipe Massa (1:21,655). Zwischen den beiden Ferrari-Piloten schob sich der Mönchengladbacher Nick Heidfeld im BMW-Sauber (1:22,052 Minuten) auf den zweiten Platz.

Hinter dem Polen Robert Kubica (1:22,280) im zweiten BMW-Sauber kam der Weltmeister und WM-Führende Fernando Alonso im Renault (1:22,371) auf Rang fünf. Ralf Schumacher wurde im Toyota Elfter, Nico Rosberg im Williams 13. Vor dem 14. von 18 WM-Läufen führt der Spanier Alonso (108 Punkte) das Fahrerklassement mit 12 Punkten vor Michael Schumacher an.

Nach dem Rennen am Sonntag (Start: 14:00 Uhr/RTL und Premiere) will der 37-jährige Schumacher bekannt geben, ob er seine Karriere nach seinem 16. Formel-1-Jahr beendet oder doch noch weiterfährt. Zugleich stellt die Scuderia ihre Fahrerbesetzung für 2007 vor. Der Wechsel von Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes) zu Ferrari gilt als sicher. Offen ist noch, ob der Brasilianer Massa oder Schumacher Teamkollege des Finnen werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden