Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP-Kalender

Teamchefs plädieren für 20 Rennen

Foto: dpa

Ginge es nach den Formel 1- Teamchefs, so könnte der Formel 1-Kalender künftig mit 20 Rennen gefüllt sein. In diesem Jahr sind es 18.

02.04.2008 Ralf Bücheler

Auf dem Motor Sport Business Forum in Bahrain sprach sich McLaren-Chef Ron Dennis für eine Erweiterung der Formel 1- Aktivitäten im Mittleren Osten aus, merkte aber gleichzeitig an, dass 20 Rennen im Jahr an die logistischen Grenzen jedes Formel 1-Teams stoßen würden. Alle Teamchefs waren jedoch der einhelligen Meinung, dass die Nahost-Staaten künftig mir drei Rennen im Kalender vertreten sein sollten.

Honda-Boss Nick Fry sagte: "Ich denke 20 Grand Prix sind genau richtig. Die Balance zwischen den traditionellen Rennen in Europa und den neuen Strecken auf anderen Kontinenten belebt die Formel 1." Force India-Director Colin Kolles fügte hinzu, dass es 20 Rennen sein sollten, aber nicht mehr. Die Zukunft läge eindeutig im Mittleren Osten.

Das zweitägige Forum fand in diesem Jahr statt in Monaco zum ersten Mal auf dem Bahrain International Circuit statt. In der Vergangenheit hatten sich die Teamchefs immer gegen eine Erweiterung des Rennkalenders ausgesprochen. Mit dem Standortwechsel scheint nun also auch ein Sinneswandel einher zu gehen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden