Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Malaysia 2012 (2. Training)

Mercedes-Quartett an der Spitze

Lewis Hamilton GP Malaysia 2012 Foto: McLaren 98 Bilder

Im Freien Training am Freitag sahen die Zuschauer einen interessanten Schlagabtausch zwischen dem Mercedes-Werksteam und McLaren-Mercedes. Am Ende setzte Lewis Hamilton in beiden Sitzungen die Bestzeit.

23.03.2012 Tobias Grüner

Kommt es in Malaysia zum Duell McLaren gegen Mercedes? Wenn es nach den ersten Eindrücken des Trainingsfreitags geht, dann kämpfen zumindest im Qualifying am Samstag die Silberpfeile gegen die Chrompfeile, wenn die besten Plätze in den ersten Startreihen vergeben werden.

Hamilton führt Mercedes-Quartett an

Favorit auf die Pole Position scheint wieder einmal Lewis Hamilton zu sein. Der Weltmeister von 2008 bewies auch am Freitag wieder seinen Speed auf einer schnellen Runde. In beiden Sitzungen fuhr der McLaren-Star Bestzeit. Die schnellste Runde des Tages gelang dem Briten schon am Vormittag in 1:38.021 Minuten. In der zweiten Session blieb Hamilton eine Zehntel darüber.

Hinter Hamilton war am Freitag Michael Schumacher der zweitschnellste Mann auf dem Kurs in Sepang. Allerdings fehlten dem Rekordchampion am Nachmittag schon dreieinhalb Zehntel auf die Bestzeit. Das reichte für Schumi allerdings, um den zweiten McLaren von Jenson Button knapp hinter sich zu halten. Nico Rosberg auf Rang vier konnte die Pace am Nachmittag nicht ganz mitgehen. Sein Rückstand betrug bereits eine halbe Sekunde.

Vettel in Problemen?

Für Red Bull lief es in der zweiten Sitzung ebenfalls nicht ganz nach Plan. Sebastian Vettel stand mit seinem Auto lange in der Garage und kam am Ende nur auf Rang zehn im Klassement. Am Vormittag hatte sich der Weltmeister noch die zweitbeste Zeit notieren lassen. Teamkollege Mark Webber landete am Ende auf Rang sieben. Bei diesen Ergebnissen wird das Datenstudium am Abend sicher wieder etwas länger dauern.

Besser lief es für das Schwesterteam Toro Rosso. Am Nachmittag landeten sowohl Daniel Ricciardo (Rang fünf) als auch Jean-Eric Vergne (Rang acht) in den Top Ten. Man darf gespannt sein, ob die Junioren das hohe Tempo auch im Qualifying anschlagen können.

Alonso wieder deutlich schneller als Massa

Ferrari hinterließ dagegen wieder einmal ein gemischtes Bild. Fernando Alonso zeigte mit Rang sechs wieder einmal was mit dem Auto möglich ist. Felipe Massa rangierte zehn Plätze und 1,4 Sekunden hinter dem Spanier und scheint auch trotz geändertem Chassis deutlich mehr mit der Roten Göttin zu kämpfen.

Im Kampf um die Startplätze scheint Ferrari vor allem gegen Lotus und Force India kämpfen zu müssen. Romain Grosjean bestätigte mit Rang neun seinen guten Eindruck von Australien. Teamkollege Kimi Räikkönen kam auf Platz 15 nicht ganz hinterher. Die beiden Force India-Autos waren wieder einmal deutlich dichter zusammen. Nico Hülkenberg (Rang zwölf) gewann das Trainingsduell gegen Paul di Resta (Platz 13) mit anderthalb Zehnteln Vorsprung.

Sauber kommt noch nicht auf Tempo

Bei Sauber läuft es dagegen nicht rund. Kamui Kobayashi stand am Nachmittag lange zur Reparatur seines Saubers an der Box. Die Mechaniker hatten das komplette Getriebe am grau-weißen Auto demontiert. Der Japaner kam deshalb nur auf 16 Runden und den 14. Platz. Teamkollege Sergio Perez konnte auch nicht für Optimismus im Sauber-Lager sorgen. Der Mexikaner ließ nur die 18.-beste Zeit notieren.

Im Hinterfeld fanden sich wieder einmal die drei neuen Teams der Saison 2010 wieder. Timo Glock konnte ausnahmsweise mal den Caterham von Heikki Kovalainen hinter sich lassen und Rang 20 erobern. Für das Qualifying erwarten wir den Marussia-Piloten aber eher wieder auf seinem Stammplatz 21. Für Hispania wird es ganz eng, die 107-Prozent-Hürde zu überspringen und sich für das Rennen zu qualifizieren. Im dritten Training blieben sowohl Narain Karthikeyan als auch Pedro de la Rosa eine Sekunde unter der Vorgabe. Aber im Qualifying geben die Spitzenautos sicher noch etwas mehr Gas.

Die besten Fotos vom Freien Training haben wir in unserer Bildergalerie.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden