Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Malaysia 2015 (Training 1)

Rosberg-Bestzeit und Hamilton-Problem

GP Malaysia - Nico Rosberg - Mercedes - Freitag - 27.3.2015 Foto: xpb 118 Bilder

Nico Rosberg ist mit einer Bestzeit in das Rennwochenende von Malaysia gestartet. Dagegen erlebte Teamkollege Lewis Hamilton einen Auftakt zum Vergessen. Bereits in der vierten Runde musste der Weltmeister seinen Mercedes stoppen. Hinter Rosberg landeten Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel auf den Plätzen.

27.03.2015 Andreas Haupt

Wie beim GP in Australien hat sich Nico Rosberg zum Auftakt die Bestzeit gesichert. Der Mercedes-Pilot umrundete den 5,543 Kilometer langen Kurs in Malaysia in 1:40.124 Minuten. Allerdings hatte Rosberg im Kampf um die Spitze nur wenig Gegenwehr. Denn für Hauptkonkurrent Lewis Hamilton ging der Start ins Rennwochenende in die Hose.

Hamilton wird von Mercedes gestoppt

Der Weltmeister und Auftaktsieger von Australien stellte seinen Rennwagen in der vierten Runde in Kurve neun ab. Eine Vorsichtsmaßnahme, um den Rennmotor nicht zu gefährden, wie aus dem Funkverkehr zwischen Team und Fahrer zu entnehmen war.

Hamilton rapportierte, dass er einen Leistungsverlust vernommen habe und er auf Anweisung des Teams stoppte, obwohl er noch bis an die Box hätte fahren können. Die Gänge ließen sich jedenfalls laut Hamilton noch wechseln. Nach dem Training wurde die Ursache bekannt. Das Einlasssystem zum Motor streikte. Zwischen den Sessions muss das Teil nun gewechselt werden. Dafür muss Mercedes den gesamten V6-Turbo ausbauen, das betroffene Teil wechseln, und das Aggregat, das keinen Schaden nahm, wieder einbauen. Ein Rennen gegen die Zeit.

Hinter Rosberg schob sich im ersten Freien Training zum GP Malaysia 2015 das Ferrari-Duo. In der Reihenfolge Räikkönen vor Vettel. Der Finne präsentierte sich in guter Verfassung. Die Strecke in Sepang liegt dem Iceman. Das kennen wir aus der Vergangenheit. Dem Weltmeister von 2007 fehlten nur 0,373 Sekunden auf Rosberg. Vettel distanzierte er fast um eine halbe Sekunde (+ 0,861 Sekunden).

Grosjean und Sainz mischen vorne mit

Das Wetter zeigte sich in Sepang einmal mehr von seiner besonders heißen Seite. Zu Beginn der ersten Session lag die Lufttemperatur bei 29 Grad und Streckentemperatur bei 40 Grad. Im weiteren Verlauf heizte sich das Asphaltband noch weiter auf und erreichte fast die 50-Grad-Marke. Die Hitze stellt für die Autos und die Reifen eine hohe Belastungsprobe dar. Hier kommt es vor allem auf ein gutes Kühlpaket und das Reifenmanagement an.

Eine ansprechende Leistung lieferten Romain Grosjean (Lotus) und Carlos Sainz ab. Sie landeten auf dem vierten und fünften Rang. Der Spanier reihte sich im Toro Rosso damit vor dem großen Bruder von Red Bull ein. Daniel Ricciardo platzierte sich im RB11 auf der sechsten Position. Gefolgt von Max Verstappen, Valtteri Bottas, Daniil Kyat, Marcus Ericsson und Felipe Massa.

Der große Rückstand von Williams von 1,758 und 1,979 Sekunden lässt sich wohl durch einen vollen Tank erklären. Der Traditionsrennstall aus England schleppt am Freitag für gewöhnlich reichlich Sprit mit und verzichtet auf schnelle Runs.

Alonso-Comeback verläuft reibungslos

Das Comeback von Fernando Alonso verlief reibungslos. Allerdings hatte der Spanier wie Teamkollege Jenson Button nichts mit der Vergabe der vorderen Plätze zu tun. Die beiden McLaren-Honda-Piloten reihten sich auf den Rängen 14 und 17 ein. Mit über 2,7 Sekunden Abstand auf die Spitze.

Seine ersten Runden spulte im ersten Freien Training Manor ab. Roberto Merhi und Will Stevens packten im für das aktuelle Reglement angepassten 2014er Marussia je acht Umläufe. Im Zeitentableau landeten sie auf dem 18. und 19. Platz.

Auffällig zum Auftakt: Die Piloten hatten insbesondere in den Kurven neun und 14 mit ihren Boliden zu kämpfen. Beide Streckenpunkte sind wegen ihrer Charakteristik besonders schwierig anzubremsen und zu treffen.

FahrerTeamZeit / RückstandRunden
1. Nico RosbergMercedes1:40.124 Minuten19
2. Kimi RäikkönenFerrari+ 0.373 Sek.17
3. Sebastian VettelFerrari+ 0.86113
4. Romain GrosjeanLotus+ 1.41914
5. Carlos SainzToro Rosso+ 1.47225
6. Daniel RicciardoRed Bull+ 1.66315
7. Max VerstappenToro Rosso+ 1.67922
8. Valtteri BottasWilliams+ 1.75822
9. Daniil KvyatRed Bull+ 1.93118
10. Marcus EricssonSauber+ 1.94016
11. Felipe MassaWilliams+ 1.97922
12. Pastor MaldonadoLotus+ 2.44319
13. Raffaele MarcielloSauber+ 2.49713
14. Fernando AlonsoMcLaren-Honda+ 2.76119
15. Nico HülkenbergForce India+ 2.76913
16. Sergio PerezForce India+ 2.93015
17. Jenson ButtonMcLaren-Honda+ 2.97618
18. Will StevensManor F1+ 6.5628
19. Roberto MerhiManor F1+ 7.5598
20. Lewis HamiltonMercedeskeine Zeit4
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden