Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Malaysia 2015 (Training 2)

Hamilton-Bestzeit trotz Problemen

GP Malaysia - Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - Freitag - 27.3.2015 Foto: xpb 118 Bilder

Lewis Hamilton hat im zweiten Freien Training zum GP Malaysia 2015 die Bestzeit erobert. Teamkollege Nico Rosberg landete nur auf dem dritten Rang. Zwischen die beiden Mercedes schob sich Kimi Räikkönen im Ferrari.

27.03.2015 Andreas Haupt

23 Minuten vor dem Ende der zweiten Trainingssitzung in Malaysia verhinderte Lewis Hamilton die erste Mercedes-Niederlage in diesem Jahr. Telemetrie-Problemen zum Trotz, die den Sieger des Auftaktrennens den Großteil der Session plagten. Bislang haben die Silberpfeile damit alle Sessions des Jahres dominiert und an der Spitze beendet. Training 1, 2 und 3 in Melbourne, dazu alle Qualifying-Segmente und das Auftaktrennen.

Vettel und Rosberg patzen

In Malaysia sicherte sich Nico Rosberg in der ersten Sitzung die schnellste Zeit. Hamilton konterte im zweiten Training. In seiner schnellsten Runde auf den Medium-Reifen umrundete er den 5,543 Kilometer langen Kurs in Malaysia in 1:39.790 Minuten. Damit lag der Weltmeister auch unter der Bestzeit aus FP2 im vergangenen Jahr (1:39.909 Minuten von Rosberg).

Dass Hamilton überhaupt fahren konnte, hatte er seinen Mechanikern zu verdanken. Eine defekte Luftführung am Motor hatte den Weltmeister schon nach 4 Runden in der ersten Sitzung gestoppt. Bis das Teil endlich gewechselt war, hatte das zweite Training schon begonnen. Dann kamen noch die erwähnten Telemetrie-Probleme dazu, die nach Auskunft von Niki Lauda allerdings in der technischen Infrastruktur der Strecke begründet lagen und auch andere Piloten betrafen.

Bevor Hamilton seine Bestmarke in den Asphalt brannte, hatte es zunächst nach einer kleinen Überraschung ausgesehen. Kimi Räikkönen hatte sich im Ferrari an die Spitze gesetzt, obwohl auch Nico Rosberg bereits einen Run auf den Mediums hinter sich hatte. Allerdings mit einem kleinen Schnitzer in der letzten Kurve.

Räikkönen beendete den Nachmittag mit einem Rückstand von 0,373 Sekunden auf die Spitze. Rosberg fehlten auf Hamilton 0,428 Sekunden. Im Gegensatz zu seinem Ferrari-Teamkollegen drehte Sebastian Vettel, der sich auf dem siebten Rang positionierte, seine schnellste Zeit (+ 0,862 Sek.) auf den harten Pirelli-Gummis.

Red Bull und Kvyat verbessert

Das hatte seinen Grund: Bei seinem schnellen Versuch auf der weicheren Mischung rutschte Vettel zwischen den Kurven 10 und 11 mit einem wild schlingernden SF15-T von der Bahn. Wenige Minuten zuvor ereilte Roberto Merhi im Manor F1 dasselbe Schicksal. Der junge Spanier landete sogar im Kiesbett und sorgte für die einzige Unterbrechung des Trainings.

Überraschend stark präsentierten sich am Freitag Red Bull und Daniil Kvyat. Der Russe setzte sich auf die vierte Position. Mit einem Rückstand von nur 0,556 Sekunden auf Hamilton. Im Red Bull-Lager scheint es also aufwärts zugehen. Zumindest in Sachen Geschwindigkeit. Die Zuverlässigkeit passt noch immer nicht. Daniel Ricciardo schaffte im zweiten Training nur acht Runden. Im Klassement belegte er den zehnten Rang.

Auf den Plätzen fünf und sechs reihten sich die beiden Williams ein. Valtteri Bottas schlug Felipe Massa um etwas mehr als eine Zehntelsekunde. Hinter Vettel erreichten Max Verstappen (8./Toro Rosso) und Marcus Ericsson ebenfalls (9./Sauber) ein gutes Ergebnis.

Weit außerhalb der Top-10 war McLaren-Honda. Fernando Alonso und Jenson Button stellten den MP4-30 auf die Positionen 16 und 17. Schlechter waren nur Romain Grosjean, den allerdings ein Problem in seiner Performance einschränkte, und die beiden Manor-Piloten. Immerhin scheint die 107 Prozent-Marke für Stevens und Merhi in Reichweite.

FahrerTeamZeit / RückstandRunden
1. Lewis HamiltonMercedes1:39.790 Minuten16
2. Kimi RäikkönenFerrari+ 0.373 Sek.29
3. Nico RosbergMercedes+ 0.42826
4. Daniil KvyatRed Bull+ 0.55617
5. Valtteri BottasWilliams+ 0.66031
6. Felipe MassaWilliams+ 0.77027
7. Sebastian VettelFerrari+ 0.86229
8. Max VerstappenToro Rosso+ 1.43030
9. Marcus EricssonSauber+ 1.47130
10. Daniel RicciardoRed Bull+ 2.0098
11. Pastor MaldonadoLotus+ 2.08715
12. Felipe NasrSauber+ 2.19830
13. Sergio PerezForce India+ 2.45224
14. Carlos SainzToro Rosso+ 2.50131
15. Nico HülkenbergForce India+ 2.54028
16. Fernando AlonsoMcLaren-Honda+ 2.71625
17. Jenson ButtonMcLaren-Honda+ 2.84724
18. Romain GrosjeanLotus+ 3.1587
19. Will StevensManor F1+ 5.91412
20. Roberto MerhiManor F1+ 7.4396
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden