Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Der Freitag in Monaco

Schwimmen, Ammann und Backgammon

Simon Ammann und Sebastian Vettel Foto: Daniel Reinhard 27 Bilder

Am Freitag in Monte Carlo bleiben die Formel 1-Motoren traditionsgemäß stumm. Lärm machen nur die GP2-Serie und der Porsche Cup. Für die meisten Formel 1-Piloten ist der Tag zwischen den Trainingssitzungen trotzdem nicht frei.

14.05.2010 Michael Schmidt

Vor zehn Jahren kamen die Fahrer am Freitag nur auf eine Stippvisite ins Fahrerlager. Die meisten nutzten damals den trainingsfreien Tag zum Ausspannen oder zu Sponsorauftritten. Heute hat fast jeder feste Termine.

Michael Schumacher und Nico Rosberg trafen sich am frühen Nachmittag mit ihren Ingenieuren zu einer eingehenden Analyse des ersten Trainingstages. Der Rest des Freitags stand zur freien Verfügung. Für Formel 1-Piloten bedeutet das in den meisten Fällen Sport. Michael Schumacher war schon am Abend des Vortages mit seinem Renningenieur Andrew Shovlin zu einer Radtour aufgebrochen.

Vettel: Board-Meeting mit Ecclestone

Sebastian Vettel ging am Morgen eine Runde Schwimmen im Meer. Eiskalt sei es gewesen, richtete der Red Bull-Pilot aus. Mittags stattete er dem Red Bull-Motorhome einen Besuch ab. Skisprung-Olympia-Sieger Simon Ammann wartete bereits zum Treffen der Superstars. Und anschließend? "Heute nachmittag habe ich ein Board-Meeting mit Bernie Ecclestone", kündigte Vettel an. Im Formel 1-Jargon heißt das: eine Partie Backgammon mit dem Chef. Teamkollege Mark Webber begann seinen freien Tag auf dem Fahrrad in den Bergen rund um Monaco. Mittags warteten die Ingenieure, am Abend stand ein Sponsoressen mit Pepe Jeans auf dem Programm.

McLaren spannte seine Fahrer für die Sponsoren ein. Am Morgen mussten Lewis Hamilton und Jenson Button zu einem Fototermin für Johnnie Walker auf eine Yacht. Hamilton hatte dort noch am Nachmittag zu tun. Button zog weiter, um bei TAG Heuer Gäste zu begrüßen. Am Abend ist für beide McLaren-Fahrer ein Dinner bei Hugo Boss in Cap d‘Ail Pflicht.

Die Renault-Fahrer hatten ein geteiltes Programm. Robert Kubica traf Medienvertreter auf einem Boot im Hafen. Vitaly Petrov spielte bei Sponsor TW Steel den Grüßaugust. Am Nachmittag baten die Ingenieure zum Rapport.

Trulli macht Familienausflug ins Fahrerlager

Jarno Trulli zeigte seiner Frau und seinen zwei Kindern seinen Arbeitsplatz. Der Lotus-Pilot schob brav den Kinderwagen durch das Fahrerlager. Timo Glock rannte als einziger im Overall durch das Fahrerlager. Er musste in seinem Virgin kurz eine Sitzprobe nehmen.

Ferrari gab seinen Piloten einen halben Tag frei. Am Nachmittag mussten Fernando Alonso und Felipe Massa Interviewanfragen abdienen. Die Toro Rosso-Fahrer begannen den Tag dienstbeflissen mit einem technischen Briefing. Um 19 Uhr am Abend sind Sebastien Buemi und Jaime Alguersuari zu einer Modenschau in die Amber Lounge eingeladen. Für Alguersuari ist der Tag damit noch nicht beendet. Der Spanier ist für ein Abendessen mit Teamchef Franz Tost und Vertretern des neuen Sponsor Money Serving Group gebucht.

Die entspannteste Zeit hatten Rubens Barrichello und Nico Hülkenberg. Williams hielt ihnen den ganzen Tag frei. Barrichello verbrachte ihn mit seiner Frau. Hülkenberg trieb sich mit seinem Fitnesstrainer im Fahrerlager herum.

Flavio Briatore ist wieder da

Das größte Aufsehen aber erregten nicht die Fahrer, sondern ein selten gewordener Gast. Der von Renault geschasste Flavio Briatore traf sich bei Prominentenwirt Karlheinz Zimmermann mit Bernie Ecclestone und Gerhard Berger zum Lunch. Worauf natürlich sofort die Gerüchte hoch kochten: Wann sehen wir Flavio wieder in offizieller Mission? Die FIA hat den Ex-Renault-Teamchef bis 2012 gesperrt. Am Samstag wird Briatore wohl auf einen Fahrerlager-Besuch verzichten. Da haben sich die FIA-Granden Max Mosley und sein Nachfolger Jean Todt angekündigt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden