Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Österreich 2015 (Rennen)

Rosberg gewinnt, Hamilton patzt

GP Österreich 2015 - Formel 1 - Start - Sonntag - 21.6.2015 Foto: xpb 63 Bilder

Nico Rosberg hat beim GP Österreich seinen dritten Saisonsieg gefeiert. Der WM-Zweite schaffte gleich am Start klare Verhältnisse und überholte Lewis Hamilton, der später im Rennen patzte. Den dritten Platz holte sich Felipe Massa.

21.06.2015 Andreas Haupt

Der Red Bull-Ring bleibt weiter fest in der Hand von Mercedes – und Nico Rosberg. Der 29-Jährige wiederholte am Sonntag seinen Vorjahreserfolg und gewann seinen dritten Grand Prix in dieser Saison nach Spanien und Monaco. Es war der 11. Triumph im 174 Rennen für Rosberg.

Wilder Unfall zwischen Alonso und Räikkönen

Bereits am Start stellte der Mercedes-Pilot die Weichen für den späteren Erfolg. Mit einer guten Reaktionszeit beschleunigte er Pole-Setter Lewis Hamilton auf dem Weg in die erste Kurve aus. Nur in den zwei folgenden Kehren wurde es für den Deutschen noch einmal eng, doch gekonnt wehrte er die Attacken seines Mercedes-Teamkollegen ab. "Der Start hat es eigentlich schon gerichtet. Es war ein harter Kampf für ein paar Kurven. Danach habe einfach Vollgas gegeben", sagte der Sieger.

Für eine Schrecksekunde direkt nach dem Start sorgten Kimi Räikkönen und Fernando Alonso. In der Anfahrt zur dritten Kurve des Red Bull-Rings brach das Heck am Ferrari von Räikkönen aus, das Auto schlingerte und rutschte dann nach links weg. Dort befand sich aber der McLaren-Honda von Alonso, der daraufhin über Räikkönens linkes Hinterrad aufstieg, den Ferrari rasierte und an der Leitplanke hängen blieb. Glücklicherweise traf Alonso seinen alten Stallrivalen nicht am Kopf, und beide Piloten stiegen unverletzt aus.

"Ich hatte beim Beschleunigen Wheelspin und habe das Heck verloren", erklärte der Iceman. "Das war an dieser Stelle ungewöhnlich. Wir müssen das mal genauer analysieren." Alonso ergänzte: "Ich hatte sehr viel Glück. Es war ein seltsamer Unfall. Kimi hat die Kontrolle über sein Auto verloren. Ich war auf der Außenseite und konnte nicht viel machen. Ich war kurz zum Check im Medical Center. Aber alles ist in Ordnung."

Hamilton bekommt Fünfsekunden-Strafe

Durch den Unfall wurde das Rennen für fünf Runden vom Safety Car neutralisiert. Beim Restart ließ Rosberg nichts Anbrennen und zog Hamilton davon. "Es war schön, die Lücke aufreißen zu können. Nur kurz vor dem Stopp hatte ich ein paar Probleme mit Graining", erklärte Rosberg. Sebastian Vettel konnte das Tempo der Mercedes nicht mitgehen und verlor auf den Supersoft-Reifen Zehntel um Zehntel. Seinen ersten und einzigen Stopp absolvierte Rosberg in Runde 33.

Zwei Umläufe später kam Hamilton. Dabei patzte der Brite bei der Boxenausfahrt. Ihm brach für einen Moment das Heck aus, wodurch er über den weißen Strich am Ausgang der Boxenstraße rutschte. Die Folge: eine fünf Sekunden Strafe. Nach 71 Runden überquerte Rosberg 3,8 Sekunden vor Hamilton die Ziellinie. Addiert man noch die Strafe dazu, betrug der Abstand insgesamt 8,8 Sekunden.

Den letzten Podestplatz erbte Felipe Massa. Warum? Weil die Ferrari-Mechaniker beim Boxenstopp das rechte Hinterrad nicht an de SF15-T von Sebastian Vettel brachten. Dadurch stand der Heppenheimer insgesamt 13 Sekunden, was ihn hinter Massa spülte. Zwar holte Vettel in den verbleibenden 35 Runden noch auf und klebte Massa im Heck, für einen entscheidenden Angriff auf den kleinen Brasilianer im Williams reichte es aber nicht mehr. Für Massa war es die erste Podiumsplatzierung in diesem Jahr. Vettel dagegen verpasste seinen sechsten Podestbesuch in der 2015er Saison.

Hülkenberg starker Sechster

Hinter Vettel sammelte Valtteri Bottas auf der fünften Position zehn WM-Punkte für sein Konto. Der Finne verlor am Start eine Position gegenüber Max Verstappen, was ihm alle Chancen raubte, um den Kampf ums Podest einzugreifen. Nachdem er den Niederländer im Toro Rosso knackte, hing er noch kurz Nico Hülkenberg im Heck, den er dann aber ebenfalls auf der Strecke passierte.

Ein früherer Boxenstopp spülte den Le Mans-Sieger kurzzeitig wieder an Bottas vorbei, doch der WM-Vierte aus dem Vorjahr hatte am Ende die Oberhand gegenüber dem Force India-Fahrer. Dennoch: Der sechste Platz ist für Hülkenberg ein starkes Ergebnis.

Auf der siebten Positionen reihte sich Pastor Maldonado ein. Der Venezolaner überholte drei Runden vor Schluss Verstappen auf spektakuläre Art und Weise. Auf der Zielgeraden scherte Maldonado mit offenem Heckflügel aus, dabei hätte er beinahe sein Auto in einem wilden Drift verloren. Als er sich wieder fing, bremste er neben Verstappen die erste Kurve an. Der 17-Jährige vertat sich aber und Maldonado zog vorbei.

Rosberg verkürzt in der WM

Den neunten Rang sicherte sich Sergio Perez vor Daniel Ricciardo, der von Platz 18 gestartet den letzten WM-Zähler ergatterte. Ohne Zählbares blieb Felipe Nasr auf dem elften Rang. Mit Romain Grosjean, Carlos Sainz, Jenson Button, Will Stevens, Räikkönen und Alonso zählte der GP Österreich 2015 insgesamt sechs Ausfälle.

In der Weltmeisterschafft verkürzte Rosberg durch seinen Sieg den Rückstand auf Hamilton (169) auf zehn Punkte. Vettel liegt bereits 49 Zähler zurück.

FahrerTeamZeit / Rückstand
1. Nico RosbergMercedes1:30.16.930 Std.
2. Lewis HamiltonMercedes+ 8.800
3. Felipe MassaWilliams+ 17.573
4. Sebastian VettelFerrari+ 18.181
5. Valtteri BottasWilliams+ 53.604
6. Nico HülkenbergForce India+ 64.075
7. Pastor MaldonadoLotus+ 1 Runde
8. Max VerstappenToro Rosso+ 1 Runde
9. Sergio PerezForce India+ 1 Runde
10. Daniel RicciardoRed Bull+ 1 Runde
11. Felipe NasrSauber+ 1 Runde
12. Daniil KvyatRed Bull+ 1 Runde
13. Marcus EricssonSauber+ 2 Runden
14. Roberto MerhiManor F1+ 3 Runden
15. Romain GrosjeanLotusAusfall
16. Carlos SainzToro RossoAusfall
17. Jenson ButtonMcLaren-HondaAusfall
18. Will StevensManor F1Ausfall
19. Kimi RäikkönenFerrariAusfall
20. Fernando AlonsoMcLaren-HondaAusfall
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden