Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Spanien

Fünfter Lauf - fünfter Sieg für Schumi

Foto: dpa 33 Bilder

Michael Schumacher hat am Sonntag (9.5.) in Barcelona im fünften Rennen der Formel 1-Saison auch zum fünften Mal gewonnen. Der sechsmalige Weltmeister aus Kerpen siegte im Großen Preis von Spanien vor seinem Ferrari-Teamkollegen Rubens Barrichello aus Brasilien.

09.05.2004

Michael Schumacher ist nicht zu stoppen: In Spanien holte er vor 120.000 Zuschauern seinen fünften Sieg des Jahres. Es war sein vierter Sieg in Folge auf dem Circuit de Catalunya. Mit seinem Triumph machte Schumacher einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung. Er baute seinen Vorspung in der WM auf 18 Punkte auf Rubens Barrichello aus. Der drittplatzierte Jenson Button hat bereits 26 Zähler Rückstand. Die letzten Runden wurden für den sechsmaligen Weltmeister dennoch zur Zitterpartie: Merkwürdige Geräusche drangen aus dem Heck des Ferrari. Wegen eines gebrochenen Auspuffs klang der V10 heiser. "Ich war nicht sehr optimistisch, dass das Auto hält", meinte Schumacher später. "Es war nervenaufreibend. Es ist wirklich erstaunlich, wie gut unser Auto hält, dennoch war es heute echt Glückssache ins Ziel zu kommen. Das Problem ist vielmehr, dass die heißen Abgase unter der Heckverkleidung Schaden anrichten können, zum Beipsiel an empfindlichen Elektronikbauteilen." Mit rotgeränderten Augen räumte Schumacher ein: "Ich bin mental richtiggehend erschöpft."

Die Hoffnungen der Konkurrenz auf den ersten durch Technikprobleme bedingten Ausfall Schumachers seit dem 29. Juli 2001, als beim GP von Deutschland die Benzinpumpe des Ferrari versagte, erfüllten sich nicht. Mit 13,3 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Rubens Barrichello rollte Schumacher ins Ziel. Die Zweistopp-Strategie des Brasilianers zahlte sich aus: "Heute hat jeder gesehen, dass ich mit Michael mithalten kann." Wie entspannt Weltmeister Schumacher angesichts seiner Siegesserie ist, zeigte die letzte Runde: Da winkte er locker ins Publikum.

Eine gute Vorstellung bot Renault: Jarno Trulli gewann vom vierten Startplatz aus das Beschleunigungsduell gegen Schumacher. Der Italiener führte bis zur ersten Runde der Boxenstopps. Michael Schumacher staunte: "Ich dachte ich hätte einen guten Start, und plötzlich schoss Trulli vorbei. Ich hätte die Tür zumachen können, habe mich aber dagegen entschieden. Dann hat sich unsere Rennstrategie ausgezahlt."

Schumacher kam eine Runde später als Trulli zum Tanken und zog dabei am Spitzreiter vorbei. Trulli räumte ein: "Beinahe hätte ich einen Frühstart gehabt. Das rote Licht war länger an als normal. Ich habe dann einfach spekuliert. So einen Start schaffst nur man nur einmal im Leben" Eine echte Siegchance sah Trulli jedoch nicht: "Michael war einfach schneller als ich. So einfach ist es." Trulli kam als Dritter ins Ziel, Lokalmatador Fernando Alonso machte aus dem achten Startplatz noch den vierten Rang.

BAR und BMW chancenlos

Einen Rückschlag dagegen erlebte BAR-Honda: Takuma Sato, Dritter des Trainings, rettete immerhin Platz fünf ins Ziel. Jenson Button eroberte als Achter noch einen Punkt. Nicht schlecht, wenn man den 14. Startplatz des Briten ins Kalkül zieht. Einen Festtag erlebte Sauber: Giancarlo Fisichella holte als Siebter zwei WM-Punkte, ohne dabei von Ausfällen im Vorderfeld zu profitieren. Felipe Massa wurde Neunter. Damit gelang dem Schweizer Team das Kunststück, beide McLaren-Mercedes unter Kontrolle zu halten: Mit je einer Runde Rückstand trudelten David Coulthard und Kimi Räikkönen auf den Rängen zehn und elf im Ziel ein.

Ebenfalls glanzlos die Vorstellung von Williams-BMW: Ralf Schumacher entkam nur knapp der Überrundung durch seinen Bruder, Juan Pablo Montoya kämpfte mit Bremsproblemen. In der 46. Runde gab er deswegen an der Box auf. Nick Heidfeld parkte seinen Jordan-Ford in der 17. Runde mit Motorschaden. Damit muss der bedauernswerte Rheinländer im fünften Rennen bereits den vierten technikbedingten Ausfall verbuchen.

Zu den Ergebnissen

Mitmachen und gewinnen >>> hier geht´s direkt zum F1-Tippspiel

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden