Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Ungarn 2016 (Training 2)

Hamilton crasht, Rosberg vorn

Lewis Hamilton - Mercedes - GP Ungarn - Formel 1 - 22. Juli 2016 Foto: xpb.cc 87 Bilder

Lewis Hamilton hat seinen Mercedes im zweiten Training zum GP Ungarn spektakulär in die Bande geworfen. Die Bestzeit ging an Teamkollege Nico Rosberg vor Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel.

22.07.2016 Bianca Leppert

Es ist nicht das erste Mal, dass einer der Mercedes-Piloten im Training über dem Limit ist. Schon in Spielberg machte Nico Rosberg Bekanntschaft mit den Reifenstapeln. Im zweiten Training zum GP Ungarn war es Lewis Hamilton, der seinen Mercedes in die Bande feuerte.

Hamilton-Verzögerung von 12 g

Nach nicht mal 15 Minuten kam er in Kurve 11 mit hoher Geschwindigkeit übersteuernd von der Strecke ab, rutscht über die geteerte Auslaufzone und prallte mit der linken Seite heftig in die Banden ein. Daraufhin wurde die Sitzung für 9 Minuten unterbrochen. Mit schwerem Gerät musste die Helfer die Reifenstapel wieder in Ordnung bringen.

Hamilton fuhr zwar noch aus eigener Kraft an die Box zurück, doch weil die Warnlampe im Cockpit angegangen war, musste er zum Routinecheck ins Medical Center. Mercedes bestätigte eine Verzögerung von 12 g. Hamilton sagte anschließend, es gehe ihm gut. Die Mechaniker nehmen das Auto nun auseinander und überprüfen die einzelnen Teile. Unter anderem wurde die linke Aufhängung beschädigt.

„Das war offensichtlich nicht die tollste Sitzung für mich“, sagte Hamilton. „Ich muss mich bei meiner Mannschaft entschuldigen, dass sie nun so viel Arbeit vor sich haben. Glücklicherweise hatte ich vorher ein gutes Gefühl, die Pace ist ganz klar da. Deshalb kann ich morgen früh die Zeit, die ich verloren habe, wieder aufholen und im Qualifying stark zurückkommen.“

Bestzeit für Rosberg

Es braucht nicht viel Fantasie, um zu erraten, wer nach diesem Zwischenfall Platz eins für sich beanspruchte. Die Bestzeit ging an Stallrivale Nico Rosberg, der den schnellsten Umlauf auf dem Hungaroring in 1.20,453 Minuten absolvierte. Härtester Verfolger war Daniel Ricciardo mit 0,595 Sekunden Rückstand im Red Bull. Sebastian Vettel hielt die Ferrari-Flagge auf dem dritten Platz hoch und schob sich zwischen die beiden Bullen. Der Abstand betrug jedoch 0,913 Sekunden.

Max Verstappen folgt dahinter auf Rang vier. Der Holländer machte zwischenzeitlich mit einem heftigen Verbremser am Ende der Zielgeraden auf sich aufmerksam. Trotz seines Fauxpas wurde Hamilton im Klassement immer noch auf Platz fünf geführt – obwohl er nur auf Soft-Reifen unterwegs war. Kimi Räikkönen beendete das Training auf Position sechs.

McLaren trumpft auf

Den starken Eindruck vom Vormittag bestätigte McLaren auch am Nachmittag. Fernando Alonso und Jenson Button reihten sich auf 7 und 8 ein. Und das obwohl man am Auto von Alonso noch kurz vor dem Beginn des Trainings die Power Unit austauschte und in der Sitzung eine längere Reparaturpause einlegen musste.

Mit diesem Ergebnis ließ man sogar Force India hinter sich, die mit Nico Hülkenberg und Sergio Perez die Top-Ten komplettieren. Williams irrt noch immer im Nirwana herum. Mehr als Platz 12 und 14 war nicht drin. Felipe Massa verlor auf der Strecke sogar seinen Monkey Seat, der wild durch die Luft flog.

Kurve 4 im Fokus

Ebenfalls vom Pech verfolgt: Carlos Sainz, der im Toro Rosso von der Strecke geschoben wurde. Das gleiche Schicksal teilte Felipe Nasr im Sauber. Im dritten Training am Samstagvormittag wird vor allem auch Kurve 4 noch im Fokus stehen. Zahlreiche Piloten überfuhren dort die Sensoren in den Kerbs, die neuerdings melden, wenn die „Track Limits“ überschritten werden.

FahrerTeamZeit / RückstandRunden
1. Nico RosbergMercedes1:20.435 min45
2. Daniel RicciardoRed Bull+ 0.59536
3. Sebastian VettelFerrari+ 0.91331
4. Max VerstappenRed Bull+ 1.33535
5. Lewis HamiltonMercedes+ 1.5254
6. Kimi RäikkönenFerrari+ 1.62346
7. Fernando AlonsoMcLaren+ 1.89321
8. Jenson ButtonMcLaren+ 1.95234
9. Nico HülkenbergForce India+ 2.01441
10. Sergio PerezForce India+ 2.21838
11. Esteban GutiérrezHaas+ 2.23838
12. Felipe MassaWilliams+ 2.24639
13. Carlos Sainz Jr.Toro Rosso+ 2.25424
14. Valtteri BottasWilliams+ 2.33838
15. Romain GrosjeanHaas+ 2.42928
16. Daniil KvyatToro Rosso+ 2.51343
17. Kevin MagnussenRenault+ 2.91341
18. Marcus EricssonSauber+ 3.00236
19. Jolyon PalmerRenault+ 3.09312
20. Felipe NasrSauber+ 3.55131
21. Pascal WehrleinManor+ 3.55722
22. Rio HaryantoManor+ 3.83036
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden