Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Ungarn

Zweites Heimspiel für deutsche GP-Fans

Formel 1, Grand Prix Ungarn 2008, Hungaroring, 03.08.2008 Foto: Wolfgang Wilhelm 21 Bilder

Der Grand Prix von Ungarn ist ein echter Ferien-Grand Prix. Auch die 24. Ausgabe des Formel 1-Rennens vor den Toren von Budapest findet in der Urlaubszeit statt.

16.07.2009 Michael Schmidt

Im Gegensatz zum Nürburgring wird am GP-Wochenende vom 24. bis zum 26. Juli Hochsommer erwartet.

GP Ungarn 2008: Streckenvorschau 1:51 Min.

Das Rennen auf dem Hungaroring ist wegweisend für die WM

Die Weltmeisterschaft tritt in ihre entscheidende Phase. Wenn BrawnGP beim GP Ungarn nicht das Ruder herumreißt, dann haben Sebastian Vettel und Mark Webber noch eine echte Chance, Weltmeister zu werden. Die wiedererstarkten McLaren-Mercedes und Renault könnten den Red Bull-Piloten bei ihrer Aufholjagd Schützenhilfe leisten. In Budapest spricht eigentlich alles dafür, dass BrawnGP wieder um den Sieg mitfährt: Langsame Strecke, Hitze, ein umfangreiches Aero-Paket. Deshalb wird das Rennen am Hungaroring wegweisend für den Rest der WM. Auch in der GP2-Serie geht es aus deutscher Sicht spannend zu. Am Nürburgring übernahm Nico Hülkenberg die Tabellenführung.

Das Wochenendticket kostet 120 Euro

Die 70 Runden-Formel 1-Schlacht durch die 14 Kurven des Hungaroring bieten dem Zuschauer noch echte Rennatmosphäre. Es gibt außer Tribünen auch Streckenplätze wie zu guten alten Zeiten. An bestimmten Punkten kann man die Hälfte des 4,381 Kilometer langen Kurses einsehen. Das Wochenend-Ticket kostet verträgliche 120 Euro.

Boxengassenbesuch ist Donnerstags mit allen Tickets möglich


Wer lieber auf Tribünen sitzt, muss zwischen 270 und 450 Euro für drei Tage investieren. Kurzbesucher zahlen für den Renntag zwischen 110 und 400 Euro. In alle Tickets mit eingeschlossen ist ein Besuch der Boxengasse am Donnerstag. Von 16:00 bis 19:00 Uhr öffnen sich die Tore für die Fans. Wer statt Autogrammesammeln lieber Formel 1-Autos hautnah in Action sehen will, muss am Donnerstag ab 17:00 Uhr in der City von Budapest sein. Red Bull wird dort seine Fahrer mit ihren Autos rund um die Burg von Buda fahren lassen, zum Teil auf Kopfsteinpflaster.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden