Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP USA

Pole für Barrichello - Schumi Zweiter

Foto: dpa

Rubens Barrichello hat sich im Qualifying zum Großen Preis der USA in Indianapolis am Sonntag (20.6.) mit der Bestzeit von 1:10,223 Minuten seine erste Pole Position in dieser Saison erobert. Den zweiten Startplatz holte sich Teamkollege Michael Schumacher mit 1:20,400 Minuten auf dem 4,192 Kilometer langen Kurs im Motor Speedway.

19.06.2004

Zu den >>> Ergebnissen

Bei sommerlich-frischen Außentemperaturen von 23 Grad ging Barrichello als Letzter auf seine gezeitete Runde und verdrängte den bis dahin Schnellsten Michael Schumacher vom besten Startplatz um 0,177 Sekunden. Während der Brasilianer im ersten Sektor noch 0,221 Sekunden hinten lag, holte er im zweiten Sektor zügig auf und führte mit 0,231 vor Schumacher.

Der sechsfache Weltmeister setzte im ersten Sektor zunächst eine Traumzeit, lenkte jedoch im zweiten Abschnitt etwas zu früh in eine Rechtskurve ein. "Ich bin einfach zu stark herumgerutscht“, meinte Schumacher. "Ich habe damit gerechnet, weiter zurück zu sein". Erstmals gelang es Barrichello in diesem Jahr, Schumacher im Zeittraining zu bezwingen. Im Trainingsduell zwischen den beiden steht es nun 8:1 für Schumacher. Für Ferrari ist es das dritte Mal in der Saison 2004 nach Melbourne und Bahrain, dass beide Roten in der ersten Reihe stehen. "Eine gute Ausgangsposition für uns", meinte Schumacher

Das Bild der ersten drei Startreihen wirkt ausgesprochen einheitlich: Hinter den beiden Ferrari starten am Sonntag um 12:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr MESZ) beide BAR-Honda von Takuma Sato und Jenson Button sowie beide Williams-BMW von Juan Pablo Montoya (1:11,062 Minuten) und Ralf Schumacher (1:11,106 Minuten). Erst danach lockert sich das Feld auf:

Kimi Räikkönen (1:11,137 Minuten) im ersten McLaren-Mercedes startet als Siebter, Toyota-Pilot Olivier Panis bei seinem 150. Grand Prix als Achter. Fernando Alonso im ersten Renault und Mark Webber im Jaguar runden die Top Ten ab. Jarno Trulli im zweiten Renault musste seinen Qualifikationsversuch wegen eines Getriebeschadens abbrechen. Erst auf Rang zwölf findet sich David Coulthard mit einer Bestzeit von 1:12,026 Minuten wieder.

Zu den >>> Ergebnissen


>>> Hier geht´s direkt zum F1-Tippspiel

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden