Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Granja Viana 2010

Massa gewinnt 500 Meilen-Kartrennen

Granja Viana Foto: Granja Viana 8 Bilder

Felipe Massa hat sich in seiner Heimat fulminant zurückgemeldet. Beim prestigeträchtigen 500 Meilen Kartrennen Granja Viana fuhr der Ferrari-Pilot zusammen mit seinen Teamkollegen Lucas di Grassi und Julio Campos allen davon.

07.12.2009 Tobias Grüner

Nach seinem schweren Unfall Ende Juli in Ungarn musste Felipe Massa lange pausieren. Das er das Rennfahren nicht verlernt hat bewies der Mann aus Sao Paulo am Wochenende beim traditionellen Granja Viana 500 Meilen Rennen in Cotia. In den verkleideten Rennkarts ließ der Ferrari-Star die versammelte Prominenz hinter sich und fuhr zusammen mit seinen Teampartnern Lucas di Grassi und Julio Campos den Sieg ein.

"Wir haben vom Start weg die Führung erobert und am Ende den verdienten Lohn eingefahren", freute sich Massa anschließend. Der Ferrari-Star gab nach der Zieldurchfahrt an seine Mannschaft weiter: "Wir haben ein starkes Team zusammengestellt, das eine konstante Pace über das gesamte Rennen gezeigt hat. Ich danke meinen Teamkollegen. Sie haben sich gut geschlagen, das Material geschont und während des ganzen Rennens keinen einzigen Fehler gemacht."

Massa widmet Sieg dem Nachwuchs

Nach elf Stunden auf dem Kartodromo Internacional nahe Sao Paulo überquerte Massa die Ziellinie und erinnerte mit einer Geste an seinen erst am Montag zuvor geborenen Sohn Felipinho. Der emotionale erste Sieg nach Verletzung und Geburt wurde natürlich dem Nachwuchs gewidmet. "Ich habe vorher nichts Spezielles für ihn geplant, weil das am Ende meistens sowieso nicht aufgeht wie gedacht. Gegen Ende des Rennens habe ich dann doch darüber nachgedacht, wie ich meine Liebe für ihn ausdrücken kann. Der Sieg ist komplett meinem kleinen Sohn gewidmet."

Der 28-jährige Brasilianer konnte sich den Luxus leisten. Nachdem das Massa-Team schon nach dem traditionellen Le Mans-Start die Führung von Pole-Sitter Bruno Junqueira übernahm, geriet der Sieg nie wirklich in Gefahr. Gegen Ende gab man die Spitze nur noch während der 15-minütigen Pflichtboxenstopps ab. Auf dem zweiten Rang lief das Techspeed-Team um Ex-Formel 1-Pilot Ricardo Zonta ein. Knapp dahinter landete die Mannschaft von Rubens Barrichello auf Platz drei.

Granja Viana 500 Meilen 2010:

1. Felipe Massa, Lucas di Grassi, Júlio Campos, 644 Runden in 10:58.17,642 h
2. Leonardo Nienkotter, Ricardo Zonta, André Nicastro, Francesco Ventre, Eduardo Dieter, Guilherme Silva, 642 Rd.
3. Rubens Barrichello, Tony Kanaan, Felipe Giaffone, Renato Russo, Osvaldo Negri, 642 Rd.
4. Nelsinho Stanisci, Jefferson Muccio, Sebe Malucelli, Alan Siedell, Allan Syrthes, Victor Calman, Arthur Guilherme, 640 Rd.
5. Onassis de Souza, Denis Dirani, Sérgio Jimenez,André Matinha, 639 Rd.
6. Vinicius de Souza, André Matinha, Fábio Orsolon, 639 Rd.
7. Luiz Cordeiro Filho, Yan Cunha, Igor Veras, 639 Rd.
8. Rodrigo Stephani, Yuri Alves, Fernando Carvalho, Joel Mendes Jr., 638 Rd.
9. Marcelo Monteiro, Marcelo Oliveira, Henrique Lambert, Jelson Teixeira, 637 Rd.
10. Felipes Apezzatto, Felipe Lapenna, Galid Osman, Victor Guerin, Dudu Massa, 636 Rd.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden