Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Große Chance für Williams in Spa

"Müssen nah an Mercedes dran sein"

Williams - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 20. August 2014 Foto: ams 100 Bilder

Die beiden Highspeed-Rennen von Spa und Monza sind die große Chance für Williams. Valtteri Bottas hält Mercedes trotzdem noch für die großen Favoriten. Das Ziel von Williams muss es sein, so nah wie möglich an den Silberpfeilen zu bleiben, um von Fehlern zu profitieren.

21.08.2014 Michael Schmidt

Williams träumt wieder von Siegen. In Spa und Monza ist dieser Traum realistischer als anderswo. Der Mercedes-Motor im Heck ist ein Grund dafür. Das aerodynamisch effiziente Auto ein anderer. Valtteri Bottas bestätigt: "Der Mercedes-Motor ist auf jeder Strecke überlegen, aber hier vielleicht noch ein bisschen mehr. Dazu kommt, dass wir das schnellste Auto auf der Geraden haben. Das könnte ein Faktor sein. Spa und Monza sind wie gemalt für uns."

Trotzdem glaubt Bottas nicht, dass Williams die Werks-Mercedes unter normalen Umständen schlagen kann. "Wir müssen so nah an ihnen dran bleiben wie möglich. Dann können wir profitieren, wenn sie Probleme bekommen." Vorbild ist Red Bull. Für Daniel Ricciardo hat sich diese Taktik schon zwei Mal ausgezahlt.

Bottas wartet auf die Vertragsbestätigung

Spa hat nicht nur Geraden. Im Mittelsektor ist Abtrieb gefragt. Mit weniger Abtrieb als im letzten Jahr wird der goldene Kompromiss zwischen Top-Speed und Anpressdruck noch schwieriger zu treffen sein. Was Williams keine Angst machen muss. Der FW36 hat zuletzt deutlich Abtrieb gewonnen.

Und die Ingenieure verstehen die Reifen besser. "Deshalb sind wir auch im Regen stärker geworden", lobt Bottas. Felipe Massa sieht Williams für die zweite Saisonhälfte generell besser gerüstet als für die erste. "Die meisten Strecken liegen unserem Auto. Unsere schwierigste Aufgabe wird das Rennen in Singapur."

Während Massas nächste Saison bei Williams durch einen Zweijahresvertrag gesichert ist, wartet Bottas noch darauf, dass der Rennstall die Option auf ihn einlöst. "Noch ist nichts bestätigt, aber ich sehe auch keinen Grund, mich woanders umzuschauen." Bottas fühlt sich wohl in einem Team, das mit ihm gewachsen ist. "Williams geht in die richtige Richtung. Jeder spürt aber, dass der Höhepunkt noch nicht erreicht ist."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden