Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Guter Testtag für Ferrari

Foto: Ferrari

Nach dem durchwachsenen Wetter am Montag erlebten Michael Schumacher und Felipe Massa am Dienstag (28.2.) in Mugello einen deutlich konstruktiveren Tag. Die Ferrari fuhren nicht übermäßig schnell, aber zuverlässig. In Valencia gab es dagegen wieder einige rote Flaggen.

01.03.2006 Markus Stier

Bei 1:21.974 Minuten blieb die Zeitmessung für Michael Schumacher stehen. Damit war er am zweiten Testtag in Mugello sieben Zehntel schneller als am durch Nebel und Regen behinderten Montag. Vom Rundenrekord war der Rekord-Weltmeister allerdings weit entfernt. Den stellte Rubens Barrichello im Ferrari F2004 in 1:18.704 Minuten im Februar 2004 auf.

Doch Tempo war auch nicht die oberste Prämisse bei den Roten. Schumacher feilte an der Abstimmung der neuen Aerodynamik, Felipe Massa kümmerte sich ums Thema Zuverlässigkeit und absolvierte Dauerläufe. Dementsprechend war Massa in 1:22.481 Minuten knapp acht Zehntelsekunden langsamer als sein Teamkollege.

Drei rote Flaggen in Valencia

Mit der Haltbarkeit hapert es dagegen bei einigen Teams auch eineinhalb Wochen vor dem ersten Rennen in Bahrain (12.3.). In Valencia blieb Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes) mit einem Hydraulikproblem liegen, auch Renault-Tester Heikki Kovalainen und Nico Rosberg im Williams verursachten mit technischen Pannen eine Testunterbrechung.

Valencia-Tests, Tag 2. Alle Bestzeiten:

1. Kovalainen, Renault: 1:10.438 min.
2. Davidson, Honda: 1:10.532 min.
3. Räikkönen, McLaren-Mercedes: 1:10.827 min.
4. de la Rosa, McLaren-Mercedes: 1:10.834 min.
5. Rosberg, Williams-Cosworth: 1:11.268 min.
6. Webber, Williams-Cosworth: 1:11.561 min.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden