Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Häkkinen testet McLaren-Mercedes

Foto: dpa

Update ++ Erstmals seit fünf Jahren steigt Ex-Weltmeister Mika Häkkinen wieder in einen Formel 1. Der Finne wird am Mittwoch (29.11.) in Barcelona einen Test in einem McLaren-Mercedes absolvieren. Doch die Aktion wirft einige Fragen auf.

29.11.2006 Markus Stier

"Ich bin wirklich aufgeregt. als ich dieses Jahr als Gast von McLaren beim Großen Preis von Brasilien war, hatte ich das starke Gefühl, dass ich sehr gerne wieder einmal einen Formel 1 fahren würde", sagt der zweimalige Weltmeister, der vor zwei Wochen einen Simulator-Test in der Firmenzentrale in Woking absolvierte. "Ich will herausfinden, ob ich noch die gleichen Sensoren habe wie 2001", sagt Häkkinen.

Der 38-Jährige soll laut McLaren-Mercedes ins Wintertestprogramm eingebunden werden. Dass es sich um einen PR-Gag handelt, weisen der Rennstall von Ron Dennis und der Fahrer weit von sich. "So ein Test ist sicher kein Spaß", sagt Häkkinen. "Ein Fahrer von Mikas Kaliber nützt unserem Testprogramm und seine Aussagen am Donnerstag werden für das Team im Hinblick auf die Vorbereitungen für 2007 hilfreich sein", versichert Dennis.

Ron Dennis: "Keine Pläne für weitere Tests"

Allerdings räumt der McLaren-Chef ein: "Derzeit gibt es keine Pläne, Mika für weitere Tests einzubinden." An Testfahrern herrscht bei McLaren ohnehin kein Mangel. Mit Pedro de la Rosa und Gary Paffett stehen gleich zwei hochkarätige Kandidaten Gewehr bei Fuß.

Häkkinen soll stattdessen nach dem Wunsch von Mercedes auch im kommenden Jahr beim Deutschen Tourenwagen Masters DTM an den Start gehen. Allerdings versichert der Finne, dass er den DTM-Vertrag noch nicht unterschrieben habe. Für den morgigen Mittwoch dämpft der Doppelweltmeister die Erwartungen: "Bitte erwartet keine Rekordrunden von mir."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden