Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hamilton hat einen Lauf in Malaysia

Weiter Pingpong-Spiel bei Mercedes

Hamilton - Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Malaysia - Qualifying - 1. Oktober 2016 Foto: sutton-images.com 40 Bilder

Das Pingpong-Spiel geht weiter. In Monza dominierte Lewis Hamilton die Qualifikation, in Singapur Nico Rosberg. Beim GP Malaysia war wieder Hamilton an der Reihe. Doch sein Vorsprung ist geringer als er aussieht.

01.10.2016 Michael Schmidt

Wenn die Weltmeisterschaft so weitergeht, wird sie bis zum letzten Rennen ausgefochten. Nico Rosberg und Lewis Hamilton lösen sich mit den Trainingsbestzeiten ab. Und zuletzt immer mit riesigen Abständen. Wobei einmal bei dem einen Fahrer alles von der ersten Trainingsrunde perfekt läuft, und dann wieder für den anderen. Mercedes-Teamchef Toto Wolff staunte: „Ich habe Lewis selten so konzentriert und fokussiert gesehen. Der lässt sich durch nichts ablenken und hatte von Anfang an einen Lauf.“

In Monza war es ähnlich. Da nahm Hamilton seinem Teamkollegen 0,478 Sekunden ab. Und versiebte im Rennen alles durch einen schlechten Start. Umgekehrtes Spiel in Singapur. Rosberg schlug Hamilton um 0,704 Sekunden. Er münzte die Pole Position in seinen achten Saisonsieg um. In Malaysia geht das Pingpong-Spiel weiter. Hamilton stellte seinen Silberpfeil mit 0,414 Sekunden Vorsprung auf den besten Startplatz. Rosberg protestierte: „Bis zur letzten Kurve lag ich nur ein Zehntel hinter Lewis. Dann habe ich dort einen Fehler gemacht.“

Rosberg begründet Niederlage mit der Tagesform

Wolff zu dem Duell seiner Piloten: „Am Ende läuft es immer darauf hinaus, dass sich einer unserer beiden Fahrer im Auto nicht ganz wohl fühlt, und bei dem anderen alles nach Plan läuft.“ Hamilton erinnerte an Singapur. „Ich bin da im Verlauf des Tranings durch verschiedene Umstände immer mehr in Rückstand geraten. Wenn nur ein Puzzlestein fehlt, kannst du das wettmachen. Bei acht bezahlst du dafür den Rest des Wochenendes. Ich habe mir das Wochenende in Singapur genau angeschaut und meine Lehren daraus gezogen.“

Niki Lauda notierte, dass diesmal Rosberg ein Hamilton-Wochenende durchgemacht hat. „Nico hat lange mit der Balance herumgespielt. Flügel rauf, Flügel runter. Wenn es nicht vom ersten Training an läuft, holst du das nicht mehr auf.“ Da ist auch viel Psychologie dabei. „Der Druck steigt, wenn der andere wie ein Uhrwerk fährt.“

Rosberg kann auch da nicht ganz zustimmen: „Ich war am Ende mit meinem Setup zufrieden, habe es aber nicht wie Lewis geschafft, das in eine schnelle Runde umzumünzen. Lewis hatte einfach einen besseren Tag als ich. Aber im Vergleich der Rennsimulationen lag ich mit Lewis praktisch gleichauf.“

Was ist der bessere Joker: Soft oder Medium?

Der Start ist für Rosberg die größte Chance, die Reihenfolge umzudrehen. Der Weg in die erste Kurve ist mit 683 Metern extrem lang. Danach wird es schwierig. Der neue Asphalt hat den Reifen das Leben erleichtert. „Das macht es schwieriger, etwas über die Strategie rauszuholen.“ Der WM-Spitzenreiter warnt, Red Bull und Ferrari zu unterschätzen: „Beide waren im Longrun schnell unterwegs.“

Während Red Bull seine Karten auf einen frischen Satz Soft setzt, hat sich Mercedes für seine Fahrer eine neue Garnitur Medium-Gummi reserviert. „Die Temperaturen werden entscheiden, wer das Richtige gemacht hat. Wenn es wie vorhergesagt kühler wird, könnte der Soft-Reifen ein Vorteil sein“, glaubt Rosberg.

Toto Wolff ist trotzdem zuversichtlich, dass Mercedes nicht das gleiche passiert wie im letzten Jahr. Damals konnte Ferrari länger und öfter auf den weichen Reifenmischungen fahren und fuhr mit Sebastian Vettel zum Sieg. „Unsere Longruns waren in Ordnung, und die Qualifikation hat gezeigt, dass wir den Speed haben, das Rennen zu gewinnen.“ Laut Wolff sollte die Frage ob Soft oder Medium am Ende die bessere Trumpfkarte ist, keine große Rolle spielen. „Nach unseren Berechnungen liegt zwischen den einzelnen Strategievarianten eine Sekunde über die ganze Distanz.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden