Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hamilton mit viertem Heimsieg

"Hatte alles Im Griff"

Podium - GP England 2016 - Silverstone Foto: xpb

135.000 Fans bejubelten in Silverstone den vierten Heimsieg von Lewis Hamilton. Der Mercedes-Pilot war nach dem Rennen beinahe sprachlos. Mit seinem vierten Saisonsieg verkürzte er den Abstand auf Nico Rosberg auf einen Punkt.

10.07.2016 Andreas Haupt

Es war fast das perfekte Wochenende für Lewis Hamilton. Bestzeit in allen Trainingssitzungen. Bestzeit im Qualifying. Rennsieger. Es gab nur einen kleinen Makel. Wenn es überhaupt einer war. Die schnellste Rennrunde ging in 1:35.548 Minuten an Nico Rosberg. Der Weltmeister war 0,223 Sekunden langsamer.

Hamilton wird es verschmerzen. In Silverstone feierte der Lokalheld seinen vierten Saisonsieg. Es war der 47. Erfolg in seiner Laufbahn. Und der vierte in England, nachdem er am Samstag seine vierte Pole-Position auf Heimatboden einsackte. Mit seinen Triumphen 2014 und 2015 machte Hamilton zudem den Hattrick perfekt.

Hamilton macht „Crowdsurfing“

Entsprechend genoss der Brite seinen Rennsonntag. Als die Podest-Feierlichkeiten abgeschlossen waren, kletterte Hamilton auf den Streckenzaun auf der Zielgerade und ließ sich von seinen Anhängern feiern. Die Zuschauer hatten die Bahn geflutet. Mehr noch: Hamilton stürzte sich in die Menge und ließ sich von den Fans auf Händen tragen. Wie ein Rockstand. Die Engländer nennen das „Crowdsurfing“. „Ich muss das erstmal sacken lassen“, suchte der dreimalige F1-Champion um Worte. „Es ist schwer, alles in Worte zu fassen. Die Fans hauen mich einfach um. Wir haben diesen Sieg heute gemeinsam geholt. Wie schon 2008 bei meinem ersten Erfolg in Silverstone.“

Vom ersten Startplatz aus gestartet, gab Hamilton die Spitzenposition über 52 Runden nicht einmal her. Als das Safety Car am Ende der vierten Runde in die Box kam, machte der Mercedes mit der Nummer 44 auf dem Auto die Biege. Er beendete die erste fliegende Rennrunde mit 3,7 Sekunden vor seinem Verfolger Nico Rosberg. Teamchef Toto Wolff verneigte sich vor seinem Piloten. „Lewis ist über das Wasser gegangen.“

Weder auf Vollregenreifen, noch auf Intermediates oder auf Slicks drohte Hamilton Gefahr von hinten. „Das Auto war fantastisch. Ich habe mit meinen Ingenieuren das Setup perfekt getroffen. Die Balance war großartig. So ein Auto ist alles, was du dir als Rennfahrer wünscht.“ Nur einmal wurde es für den 47-fachen Formel 1-Sieger brenzlig. Im 27. Umlauf bewirkte ein nasser Fleck, dass Hamilton die Auslaufzone der ersten Kurve aufsuchen musste. „Ansonsten habe ich alles kontrolliert.“

Nur noch ein WM-Punkt Rückstand

Hamilton richtete seinen Speed nach der Geschwindigkeit der Verfolger aus. „Die Jungs hinter mir waren nie eine Bedrohung. Ich habe das Tempo angezogen, wenn es sein musste“, erzählte er. Auf die Frage eines englischen Journalisten angesprochen, warum er im mittleren Streckenabschnitt schneller als Rosberg gewesen sei, juxte Hamilton: „Weil ich größere Eier habe.“ Dann folgte eine ernstere Antwort: „Vielleicht lag es an meinem Gefühl mit dem Auto. Oder am größeren Willen, dieses Rennen zu gewinnen. Für mich ist der Mittelsektor in Silverstone der beste im ganzen Jahr. Besonders nach Copse.“

Klar, dass Rosberg auf Hamiltons „Eier-Aussage“ angesprochen wurde. Klare Antwort: „Die schnellste Rennrunde gehört mir. Und ich war im zweiten Streckenabschnitt schneller als Lewis.“ Stimmt. Die Aufklärung: Rosberg absolvierte den Teil von Brooklands bis auf die Hangar-Straight in 38,771 Sekunden. Hamilton in 38,918 Sekunden. Dafür war der Titelverteidiger im Qualifying klar der schnellere: 36,304 zu 36,636 Sekunden.

Sei es wie es sei: In Silverstone konnte niemand Hamilton das Wasser reichen. „An einem Tag wie diesem ist ein Lewis Hamilton nicht zu schlagen“, urteilte Wolff. In der WM liegt Hamilton nur noch einen Punkt hinter Rosberg. Schon in Ungarn könnte er erstmals die Führung in dieser Saison übernehmen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden