Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Haug

"Wir sind die Sparmeister"

Foto: dpa 12 Bilder

Die aktuelle Wirtschaftskrise geht auch an der Formel 1 nicht spurlos vorbei. Dank eines effizienten Programms sieht Mercedes-Sportchef Norbert Haug das Engagement des Stuttgarter Herstellers in der Königsklasse allerdings nicht gefährdet.

07.10.2008 Tobias Grüner

Banken machen pleite, an den Börsen geht es abwärts und Autohersteller klagen über Umsatzeinbrüche. Dennoch ist man sich bei Mercedes sicher, dass das Geld im Motorsport gut angelegt ist. "Wir haben das kosteneffizienteste Motorsportsystem", erklärte Norbert Haug fünf Tage vor dem Formel 1-Rennen im japanischen Fuji. Allerdings weiß auch der Mercedes-Mann, dass die Zeiten schwierig sind.

Die TV-Einschaltquoten sind seit dem großen Schumacher-Aufschwung deutlich zurückgegangen und auch Sponsorengelder sitzen bei den Unternehmen längst nicht mehr so locker. "Die Finanzkrise ist nun sicher keine Hilfe", erklärte Haug, "aber trotzdem ist Motorsport immer noch hochprofitabel." Bei Erfolgen würde sich die Investitionen vervielfachen, der Imagegewinn zeige sich deutlich in Umfragen.

Geld sinnvoll investieren

Beim schwäbischen Hersteller fange man auch nicht erst in der Krise an, auf das Geld zu achten: "Wir verfolgen bereits seit längerer Zeit ein Sparkonzept", machte der Sportchef deutlich. "In den letzten zehn Jahren haben wir unser Budget nicht einmal überschritten. Im Gegenteil: Wir waren teilweise sogar deutlich darunter." Bereits seit 1995 kämpft Mercedes an der Seite von McLaren um WM-Titel. Die lange Partnerschaft resultiere in einer hohen Glaubwürdigkeit, so Haug.

Den Erfolg erkenne man schon beim ersten Blick auf die Silberpfeile in Form der vielen Sponsoren-Logos. "Aber auch uns schmeißt man das Geld nicht hinterher", betont der 55-Jährige. Bei Mercedes sei die Motorsportabteilung ein ganz normaler Teil des Planungsrhythmus’. Genau wie jedes Motorenwerk und jede Produktionsstelle müssen die Budgets eingehalten werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden