Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Heidfeld

Hilfe von Michelin

Foto: xpb

BMW-Sportchef Mario Theissen stützt Nick Heidfeld bei der Jagd auf das zweite Williams-Cockpit weiter den Rücken. Zudem erweist sich neuerdings auch Reifenhersteller Michelin als Stütze dür den Deutschen.

20.12.2004

Nick Heidfeld hat beste Chancen auf das zweite Cockpit bei BMW-Williams. Den Vertrag als Testfahrer habe der Mönchengladbacher "nach seinen starken Leistungen" in Jerez für die neue Saison der Formel 1 bereits sicher, habe BMW-Motorsportchef Mario Theissen dem Nachrichtenmagazin FOCUS bestätigt. "Wir werden ihn nicht nach Hause schicken", sagte Theissen. Bis spätestens Ende der ersten Januar-Woche werde die endgültige Fahrerbesetzung für 2005 einschließlich Testfahrer bekannt geben.

Für eine Beförderung des 27-Jährigen zur Nummer zwei neben Mark Webber könnten weitere Gründe sprechen. So soll sich Reifenlieferant Michelin einen Piloten wünschen, der bei der Weiterentwicklung der Regenreifen dienlich sei. "Es stimmt, Nick hat exzellente Fähigkeiten im Nassen, das ist schon ein Kriterium", so Theissen. Zudem sei
allein wichtig, "dass der Schnellste fährt".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden