Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Heidfeld, Rosberg & Co. - die Deutschen in Sao Paulo

Vettel muss Button zum Titel gratulieren

Sebastian Vettel Foto: dpa 61 Bilder

Drei Ausfälle und ein vierter Platz – aus deutscher Sicht hätte das Rennen in Sao Paulo sicherlich erfolgreicher laufen können. Nur Sebastian Vettel war einigermaßen zufrieden, auch wenn er am Ende Jenson Button zum Titel gratulieren musste.

19.10.2009 Tobias Grüner

Adrian Sutil:

Nach nur fünf Kurven war das Rennen für Adrian Sutil beendet. Der Force India-Pilot wurde von Jarno Trulli abgeräumt. Als wäre der Schaden noch nicht groß genug, wollte ihm der Italiener anschließend noch an die Gurgel. "Das war nicht so schlimm, ich bin ja einen Kopf größer", scherzte der Gräfelfinger. "Aber die ganze Situation war so lächerlich und einfach nur peinlich."

Schon am Start hatte der Deutsche einen Platz eingebüßt, als Kimi Räikkönen mit KERS-Power von Platz fünf aus am Force India vorbeizog. "Das ist echt nicht mehr lustig. Du hast keine Chance. Ich habe mir das Rennen aus der Box angeschaut. Gegen das KERS hat man im Zweikampf keine Chance. Zum Glück sind wir es das nächstes Jahr los." Sutils Blick geht nun wieder nach vorne: "In Abu Dhabi geht es wohl nicht ganz so gut. Aber ein Platz unter den ersten Zehn erhoffe ich schon."

Sebastian Vettel:

Im Schatten von Jenson Buttons WM-Fahrt ging die grandiose Aufholjagd von Sebastian Vettel fast ein wenig unter. Der Deutsche startet einen Platz hinter dem Weltmeister und kam einen Platz vor ihm ins Ziel. "Ich denke, bei Brawn ist heute jemand glücklicher als ich", klagte der ehemalige WM-Kandidat. "Es war ein gutes Rennen für uns. Wir haben Hilfe von einigen bekommen, die durch Crashs ausgefallen sind."

Allerdings war in Sao Paulo deutlich mehr drin. "Wir hätten das Rennen gewinnen können, wenn wir die Probleme im Qualifying nicht gehabt hätten. Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen." Viel mehr als Platz vier war heute nicht drin. "Zwischendurch habe ich kurz für Regen gebetet, aber er kam leider nicht. Glückwunsch an Jenson und an Brawn, sie haben in diesem Jahr den besten Job gemacht."

Nico Rosberg:

Nico Rosberg war einer der Pechvögel des Rennens. Auf Platz vier liegend musste der Williams-Pilot sein Auto vorzeitig in der Box parken. "Irgendwas am Getriebe. Was es genau ist, wissen wir noch nicht", erklärte der Youngster. An diesem Tag war richtig viel drin für den Deutschen. "Das Podium war sicher möglich." Aber aus der ersten Champagnerdusche des Jahres wurde nichts.

Dabei fing das Rennen so verheißungsvoll an. "Ich hatte einen guten Start konnte mich schon von der Linie weg um einen Platz verbessern und habe mich dann aus allem rausgehalten." Denn Rest erledigten seine Kontrahenten selbst. "Die haben mir schön den Weg freigemacht. Ich war auf dem dritten Platz beim Restart, als mich Robert Kubica überholt hat. Ich hatte wegen des mangelnden Top-Speeds keine Chance. Aber auch Platz vier wäre wirklich ein sehr gutes Ergebnis gewesen."

Nick Heidfeld:

Genau wie Robert Kubica musste Nick Heidfeld vorzeitig aufgeben. Bei seinem ersten Tankstopp floss einfach kein Benzin. "Ich hatte gleich das Gefühl, dass mein Auto überraschend schnell ist, und dann kam der Funkspruch, dass ich Sprit sparen soll und noch mehr Sprit sparen soll, aber es war zu spät." In Kurve acht blieb der Deutsche schließlich liegen."

Zuvor hatte Heidfeld versucht, sich aus dem größten Ärger rauszuhalten, was auch ganz gut geklappt hat. "In Kurve zwei und Kurve fünf hat es gleich gekracht. Ich konnte das ein oder andere Auto überholen, auch an Romain Grosjean bin ich vorbeigefahren. Er hat sich nicht korrekt verteidigt, ich dachte schon, das kostet mich den Frontflügel. Nachdem ich an ihm vorbei war, habe ich die Lücke nach vorn zugefahren, bin aber an Sebastian Vettel nicht vorbeigekommen." Dann kam der verhängnisvolle Tankstopp.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden