Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Heikki Huovinen

Neuer Vettel-Trainer lernt Schilder-Spiel

Heikki Huovinen Vettel-Trainer 2012 Jerez Foto: xpb 9 Bilder

Heikki Huovinen heißt der neue Mann an der Seite von Sebastian Vettel. Wir stellen Ihnen den finnischen Trainer genauer vor, mit dem der Weltmeister mehr Zeit verbringen wird als mit seiner Freundin.

14.02.2012 Tobias Grüner

In Jerez hat Heikki Huovinen schon einmal einen Vorgeschmack auf das bekommen, was ihn zukünftig erwartet. Immer an der Seite von Sebastian Vettel gab es einen zweitägigen Intensivkurs für den 28-jährigen Finnen, der in diesem Jahr die Nachfolge von Tommi Pärmäkoski als Physiotherapeut, Personal Coach und Mädchen für Alles antreten wird.

Wie wichtig der Mann an seiner Seite ist, hatte Vettel im vergangenen Jahr in Suzuka betont. In der ersten Reaktion nach dem Gewinn des zweiten WM-Titels gab es vor der versammelten Weltpresse ein dickes Lob an Pärmäkoski, dessen Entscheidung zum Abschied damals schon feststand. Aus privaten Gründen zieht es den sympathischen Blondschopf wieder nach Finnland zurück, wo er als Eishockey-Trainer arbeiten wird.

Pärmäkoski empfiehlt Heikki Huovinen

Vor seinem Abgang nach drei erfolgreichen Jahren mit Vettel sorgte er aber höchstpersönlich noch für seinen Nachfolger. Der Formel 1-Weltmeister folgte der Empfehlung gerne. Heikki Huovinen hatte zusammen mit Pärmäkoski Eishockey gespielt. Während Tommi hinten im Tor die Bude dicht hielt, schoss Heikki vorne im Sturm für die Tore. Jetzt soll er dafür sorgen, dass Vettel körperlich und mental für die erneute Titelverteidigung top-fit ist.

Heikki Huovinen war vor seinem Engagement bei dem deutschen Formel-1-Star in einem renommierten finnischen Fitnessstudio angestellt. Er hat einen Master in Sportwissenschaften von der bekannten Uni in Jyväskylä. Nun muss er sich nur noch um einen einzigen "Kunden" kümmern. Huovinen ist bereits in die Schweiz gezogen, um regelmäßig mit Vettel zu trainieren.

Heikki Huovinen lernt F1-Einmaleins

Bei den Testfahrten in Jerez zeigte sich der "Neue" erstmals an der Strecke in offizieller Funktion. Während sein Chef zu einer Teambesprechung ging, zeigte Vettel-Sprecherin Britta Roeske dem Neuzugang im Stab des Doppelweltmeisters schon mal das Fahrerlager. An der Boxenmauer lernte er eine weitere wichtige Aufgabe: das Bestücken und Zeigen der Boxentafel.

Dass Heikki Huovinen gut zu Vettel passt, zeigte sich schon am Abend des ersten Testtags. Lange brütete der Coach über Aktenordnern, in denen Details über die verschiedenen Kleidungsstücke eines Formel 1-Rennfahrers aufgeführt waren. Diese Akribie sollte ihm beim neuen Chef gleich Pluspunkte einsammeln. Für die Presse war der Finne beim ersten Auftritt übrigens noch nicht zu sprechen. Keine Ablenkung bitte für Heikki Huovinen, hieß es aus dem Red Bull-Lager.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden