Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Heikki Kovalainen

"Wollte das Rennen eigentlich gewinnen"

Heikki Kovalainen Foto: dpa 51 Bilder

Heikki Kovalainen war die tragische Figur in Monza. Auf Platz vier hatte der Finne die beste Ausgangsposition aller Zweistopper. Die Strategie erwies sich als richtig, doch der Start wollte einfach nicht wie gewohnt hinhauen.

13.09.2009 Tobias Grüner

Ein Rennen hat Heikki Kovalainen gewonnen. 2008 konnte er sich in Ungarn praktisch nicht gegen den Sieg wehren, als der führende Felipe Massa drei Runden vor Schluss ausfiel. Am Rennsonntag von Monza hätte der Silberpfeil-Pilot seiner Statistik eigentlich einen weiteren Erfolg hinzufügen können. Doch seine Reifen hatten andere Pläne.

Schlechter Start

"Der Start war ein Desaster. Ich hatte einfach keinen Grip. Das habe ich schon auf der Einführungsrunde gespürt. Als die Ampel ausging, war ich nur noch auf Verteidigung aus." Es half allerdings nichts. Trotz des Vorteils mit der 82 Hybrid-PS verlor der Blondschopf einen Platz gegen Barrichello. "Das hätte ich auch nie gedacht, dass ich mal von einem Nicht-KERS-Auto am Start überholt werde."

Anschließend wurde es auch nicht besser. "Ich bin nur rumgerutscht und hatte keine Chance gegen die anderen." Als zweiter Pilot ging Jenson Button vorbei: "Er ist einfach viel besser durch die Kurve gekommen. Ich konnte ihn nicht auf der Geraden vor der zweiten Schikane einholen. Anschließend war mein KERS aufgebraucht und er zog davon."

Rennsieg wäre möglich

Am Ende landete er sogar noch einen Platz hinter Fernando Alonso auf Platz sechs. "Ich bin natürlich enttäuscht über das Ergebnis. Ich wollte das Rennen eigentlich gewinnen. Und das Auto war auch schnell genug. Mit den weichen Reifen hatte ich im zweiten Stint keine Probleme mehr. Da konnte ich sehr konkurrenzfähige Zeiten fahren. Die harten Reifen waren mein einziges Problem."

Doch warum unterlief dem Team dieser Fehler? Konnte man den mangelnden Grip der harten Reifen nicht vorhersehen? "Im Training hatten wir die Reifen immer nach wenigen Runden auf Temperatur bekommen. In der Aufwärmrunde war das aber anders. Da sind sie zu stark ausgekühlt. Ich war aber nicht der einzige mit dem Problem. Es ist sehr schwierig, das Maximum herauszubekommen. Wir hätten vielleicht eine andere Reifenwahl treffen sollen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden