Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda-Motor mit großen Problemen

Doch ein Jahr Pause für Alonso?

Fernando Alonso - GP China 2014 - Formel 1 - Tops & Flops Foto: xpb 94 Bilder

Fernando Alonso galt bei McLaren-Honda als gesetzt. Doch die Bekanntgabe zögert sich immer weiter hinaus. Jetzt sickert durch, dass Alonso vielleicht doch ein Jahr Auszeit nimmt und für Porsche in Le Mans antritt. Der neue Honda V6-Turbo leidet offenbar noch unter schweren Kinderkrankheiten.

10.12.2014 Michael Schmidt

McLaren schiebt den Termin der Verkündung seiner Formel 1-Fahrer für die Saison 2015 vor sich her. Zuerst nannte der Rennstall das Ende der Saison als Frist. Dann den 1. Dezember. Dann den 4. Dezember. Jetzt haben wir den 10. Dezember, und immer noch ist nichts passiert. Das Problem ist Fernando Alonso. Der Spanier hat nach verschiedenen Medienberichten längst bei McLaren unterschrieben. Doch, was auch immer Alonso da unterzeichnet hat: Es war höchstens eine Absichtserklärung.

Alonso umtreiben Sorgen

Mittlerweile spricht vieles dafür, dass der Ex-Ferrari-Pilot seine Zusage weiter hinauszögert. Und es ist fraglich, ob er sie jemals leisten wird. Selbst Bernie Ecclestone ist sich nicht mehr so sicher, ob es zu einer zweiten Ehe zwischen McLaren und Alonso kommt. Vor zwei Wochen noch hätte er darauf gewettet.

Den zweifachen Weltmeister umtreiben zwei Sorgen. Die eine betrifft den Honda-Motor. Er hat bei Testfahrten in Abu Dhabi an zwei Tagen nur fünf Runden geschafft. Und aus Japan hört man, dass es weiterhin gravierende Probleme mit der Standfestigkeit gibt. Der zweite Unsicherheitsfaktor ist das Management. Im Moment weiß keiner, wer 2015 bei McLaren Teamchef sein wird. Ron Dennis muss bis Januar Geld finden, um die Anteile von Mansour Ojjeh und der Bahrain Mumtalakat Holding zu bezahlen.

Will Alonso ein hochbezahlter Versuchspilot sein?

Wenn das Projekt McLaren-Honda 2015 in den Kinderschuhen stecken bleibt, käme Alonso vom Regen in die Traufe. Der beste Fahrer der Zunft hat keine Lust darauf, weiter den hochbezahlten Versuchspiloten zu spielen. Da hätte er gleich bei Ferrari bleiben können. Das Motorenreglement lässt es auch nicht zu, Fehler zu korrigieren. Ein Leistungsmanko schleppt man die ganze Saison mit sich herum. Auch für Honda wäre Alonso im Cockpit nicht ratsam, sollte sich abzeichnen, dass die erste Saison ein Flop werden könnte. Mit einem Superstar im Cockpit leidet man mehr. Weil die ganze Welt hinschaut.

Außer McLaren hat Alonso keine vernünftigen Optionen mehr für nächste Saison. Da macht ein Jahr Pause durchaus Sinn. Mit der Abfindung von Ferrari lässt sich gut leben. Und im Verlauf der Saison könnten sich Chancen auftun, die Alonso verpassen würde, wenn er sich jetzt auf die Risiko-Karte McLaren festlegt. Zum Beispiel Red Bull.

Was passiert dort, wenn Daniil Kvyat nicht so einschlägt wie erhofft? Eine Geschichte wie die von Daniel Ricciardo wiederholt sich nicht jedes Jahr. Zum Beispiel Williams. Dort könnte 2016 ein Platz frei werden, wenn Ferrari Kimi Räikkönen durch dessen Landsmann Valtteri Bottas ersetzt. Und zum Beispiel Lotus. Die alte Heimat könnte für Alonso zur Option werden, falls die Kombination Lotus-Mercedes so einschlägt wie die Williams und Mercedes.

Alonso mit Hülkenberg für Porsche in Le Mans?

Wenn Alonso McLaren absagt, kann er kommendes Jahr für Porsche in Spa und Le Mans das dritte Auto fahren. Zusammen mit Nico Hülkenberg. Man hört, dass sich Alonso und Porsche schon weitgehend einig sind. Spannend wird die Frage, was Jenson Button macht. Wenn McLaren seine Fahrer in der Hoffnung auf Alonso noch länger hinhält, könnte Button der Entscheidung vorgreifen. Audi sucht nach dem Rücktritt von Tom Kristensen einen Ersatz für die Sportwagen-WM. Button wäre ein gute Wahl.

Umfrage
Was würde Sie Alonso raten? Sagen Sie uns Ihre Meinung.
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden