Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda Motor-Updates in Spa

McLaren erwartet Startplatz-Strafen

McLaren - Technik - GP Ungarn 2015 Foto: ams 24 Bilder

McLaren wird in Spa wie erwartet mit einem verbesserten Honda-Motor antreten. Der Einbau der neuen Teile zieht allerdings automatisch eine Strafversetzung für beide Piloten nach sich. Den Fortschritt wird man wohl erst in Singapur sehen, befürchtet Teamchef Eric Boullier.

18.08.2015 Tobias Grüner

Mit den Plätzen 5 und 9 von Fernando Alonso und Jenson Button hatte sich McLaren in Ungarn versöhnlich in die Sommerpause verabschiedet. Der Aufwärtstrend des Honda-Renners war zuetzt deutlich zu erkennen. Das Entwicklungsprogramm zeigte endlich die ersten Ergebnisse. Damit die Formkurve weiter nach oben geht, wird in Belgien noch einmal nachgelegt. Honda bringt einen verbesserten Motor.

McLaren Honda MP4-30 - Technik - Piola-Animation - Formel 1 - 2015
McLaren-Updates: MP4-30 wird die Nase gestutzt 1:30 Min.

Honda-Chef erwartet schwieriges Rennen

"Wie geplant wird Honda ein Update des Verbrennungsmotors in Spa einführen, um die Power Unit für die zweite Saisonhälfte weiter zu verbessern", bestätigte Honda-Sportchef Yasuhisa Arai. "Die Freien Trainings werden sehr wichtig, um den neuen Antrieb in Verbindung mit den Autos zu testen. Das Rennen wird wegen der erwarteten Startplatzstrafen und der langen Power-Strecke wohl schwierig für das Team und die Fahrer."

Weil McLaren-Honda den vom FIA-Weltrat zugebilligten straffreien Joker-Motor schon in Ungarn eingesetzt hat, geht es mit Einsatz der neuen Komponenten für Jenson Button und Fernando Alonso in Belgien nach dem Qualifying rückwärts. Die Änderungen am Verbrennungssystem des V6-Motors kosten außerdem 2 Token. Damit haben die Japaner nur noch 5 von ehemals 9 Entwicklungsmarken.

McLaren-Erfolge nicht vor Singapur

Teamchef Eric Boullier warnt trotz des Power-Updates vor zu großen Erwartungen in Spa und beim darauf folgenden Rennen in Monza. "Wegen der besonderen Motor- und Abtriebs-Charakteristiken, spielen uns die Strecken nicht gerade in die Karten. Wir werden wohl bis Singapur und darüber hinaus warten, bis sich die Früchte unserer Arbeit in guten Ergebnissen widerspiegeln."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden