Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Honda

Zander kehrt nach Brackley zurück

Foto: Honda 4 Bilder

Jörg Zander wird zukünftig als stellvertretender Technischer Direktor in das japanische Formel 1-Team wechseln. Dies hat Honda am Dienstag (10.7.) bekanntgegeben.

10.07.2007

Der ehemalige BWM-Sauber-Chefdesigner war in den Jahren 2002 bis 2005 schon einmal bei Honda in Brackley angestellt, damals als Chef-Ingenieur für Mechanik und Getriebe. In seiner neuen Aufgabe soll der 43-Jährige vor allem Shuhei Nakamoto unterstützen. Nakamoto hatte schon früher mit Zander zusammengearbeitet und freut sich bereits auf die erneute Zusammenarbeit: "Jörg ist der letzte wichtige Neuzugang, den wir getätigt haben, um unser Team zu verstärken."

Nakamoto spricht damit auf die dramatischen Veränderungen im Honda F1-Team an: Erst vor wenigen Wochen waren bereits die Aerodynamiker John Owen von BMW, Loic Bigois von Williams und Peter Cosh von McLaren verpflichtet worden.

Neuzugänge nach Button-Initiative

Die Auffrischung der Honda-Truppe ist vor allem dem Alleingang von Jenson Button zuzuschreiben: Der englische Pilot war nach einem Test, bei der eine alte Aerodynamik-Konfiguration besser war als eine Neue, derart gefrustet, dass er ohne das Wissen von Teamchef Nick Fry zur Konzernzentrale nach Japan flog, um beim Honda-Vorstand Bericht zu erstatten.

Präsident Tekeo Fukui fiel aus allen Wolken und sendete sofort seine Headhunter aus, um bei der Konkurrenz Erfahrung einzukaufen. Mit Zander als letztem Baustein hofft man bei Honda nun, an alte Formel 1-Erfolge anknüpfen zu können. "Es ist ein Team mit großem Potenzial und der Entschlossenheit hart zu kämpfen, um die gesteckten Ziele zu erreichen", so Zanders erster Kommentar über sein neues, altes Team.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden