Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hülkenberg im Verteidigungsmodus

"Müssen dieses Rennen überleben"

Nico Hülkenberg - Force India - Formel 1 - GP Kanada - Montreal - 5. Juni 2014 Foto: xpb 136 Bilder

Nico Hülkenberg liegt mit 47 Punkten auf dem fünften Platz in der Weltmeisterschaft. Force India ist Vierter. Um das zu halten, muss Hülkenberg die Zeit überbrücken, bis Force India mit neuen Teilen für das Auto kommt. Sonst drohen ihm noch mehr Verteidigungsschlachten wie in Monaco.

05.06.2014 Michael Schmidt

Die Saison begann für Nico Hülkenberg nach Maß. Nach sechs Rennen liegt er auf Platz 5 in der Fahrerwertung. Noch vor Weltmeister Sebastian Vettel. Er hat in jedem Rennen gepunktet. Das haben sonst nur Nico Rosberg und Fernando Alonso geschafft. Doch zuletzt wurde es immer schwerer, seine Position zu verteidigen. Deshalb wurden Hülkenbergs Rennen auch immer mehr zur Verteidigungsschlacht.

Klassiker war der GP Monaco, wo er seinen fünften Platz mit Zähnen und Klauen trotz abgewetzter Reifen 15 Runden lang gegen Jenson Button und Felipe Massa verteidigte. Hülkenberg blickt belustigt zurück: "80 Prozent meiner Formel 1-Karriere besteht aus Verteidigung. Nur den Rest konnte ich selber angreifen." Beispiele gibt es genug: Brasilien 2010, USA 2012, Korea 2013, Japan 2013, Australien 2014, Bahrain 2014.

Hülkenberg bekommt mehr PS von Mercedes

In den letzten beiden Rennen stagnierte Force India. Deshalb muss schleunigst ein Upgrade her. Das wird nach den neuesten Plänen in drei Teile gesplittet. In Österreich kommen neue Flügel, in England weitere Aero-Teile und in Deutschland das Kühlpaket mit kleineren Seitenkästen und einer schlankeren Motorabdeckung.
 
In Montreal tritt Force India noch einmal mit der Version der letzten Rennen an. Nicht ganz. Mercedes zündet auf der Strecke mit seinem hohen Top-Speed-Anteil einen neuen Qualifikations-Modus mit mehr PS. Hülkenberg meint: "Wir müssen dieses Rennen irgendwie überleben. Das sollte hier etwas einfacher sein. Wir haben den Vorteil des Mercedes-Motors. Und uns liegen die weichen Reifenmischungen, besonders wenn es heiß wird."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden