Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Indien, Abu Dhabi & Brasilien

Zehn Fragen für das Formel 1-Finale

GP Japan 2011 Foto: Pirelli 38 Bilder

Die Weltmeisterschaft ist gelaufen. Seit dem GP Japan steht Sebastian Vettel als alter und neuer Champion fest. Lohnt sich das Zuschauen bei den letzten drei Rennen in Indien, Abu Dhabi und Brasilien trotzdem noch? auto-motor-und-sport.de sagt Ihnen, worauf Sie achten müssen.

27.10.2011 Michael Schmidt

Dieses Problem haben alle Weltmeisterschaften, die früh entschieden sind. Wie verkaufen wir den Rest der Saison? Sebastian Vettel hat bereits nach 79 Prozent aller Rennen alles klar gemacht. Seit dem GP Korea steht auch der Konstrukteurs-Weltmeister fest. Red Bull hat wie Vettel seinen Titel verteidigt.

Für viele Beobachter ist die Luft raus aus dieser Saison. Die TV-Anstalten müssen mühsam eine Ware verkaufen, die ihre Hauptattraktion verloren hat. Macht es noch einen Unterschied, wer Zweiter oder Dritter wird? "Für uns Rennfahrer spielt das nur eine Nebenrolle", gibt Fernando Alonso zu. Für die Teams nicht. Je nach Platzierung in den Top Ten gibt es gewaltige Unterschiede in der Summe, die man von Bernie Ecclestone bekommt. Während der Konstrukteurs-Weltmeister knapp 70 Millionen Dollar kassiert, bekommt der Zehnte gerade mal noch 20 Millionen.

Den Fans ist das ziemlich egal. Damit Sie nicht vor dem Fernseher einschlafen, sagt Ihnen auto motor und sport, was trotz besiegelter Titelvergabe noch interessant sein könnte. Und welche zehn wichtigen Fragen bei den letzten drei Grand Prix in Indien, Abu Dhabi und Brasilien noch beantwortet werden müssen.

Wie schlägt sich Indien im Vergleich mit anderen neuen Rennen?

Ist der Jaypee Circuit spektakulärer als die Anlagen von Sakhir, Yas Marina, Istanbul, Singapur, Yeongam, Sepang, Shanghai und Valencia oder einfach nur ein weiteres Tilke-drom? Der indische GP-Kurs hat damit geworben, die schnellste Strecke im Kalender zu sein. Nun, Monza muss sich keine Sorgen machen. Aber vielleicht schlägt die 5,125 Kilometer lange Strecke in der Durchschnittsgeschwindigkeit ja Spa-Francorchamps. 238,3 km/h für Mark Webbers Pole-Runde sind zu überbieten. Und wieviele Zuschauer werden kommen? Von den neuen Arenen war nur Singapur beim Debüt ausverkauft.

Welche Rekorde kann Sebastian Vettel noch schlagen?

Um Nigel Mansells 14 Pole Positions zu knacken, müsste der Heppenheimer bei jedem der drei verbleibenden Rennen auf dem besten Startplatz stehen. Wenn er Michael Schumachers 17 Podestplätze von 2002 schlagen will, muss er in Indien, Abu Dhabi und Brasilien immer auf dem Podium stehen. Auch die 18 Zielankünfte von Tiago Monteiro (2005), Nick Heidfeld (2008) und Felipe Massa (2010) sind in Gefahr. Dann darf Vettel aber kein einziges Mal mehr ausfallen. Schließlich könnte der Titelverteidiger auch noch Alonsos Rekord der meisten Rennkilometer überbieten. Der Spanier hat in der vergangenen Saison 5.735,5 Kilometer zurückgelegt. Vettel steht derzeit bei 4.878,0 Kilometer. Kommt er auch in den letzten drei Rennen immer ins Ziel, gehört der Rekord ihm.

Wer gewinnt die Schlacht um Platz sechs im Konstrukteurspokal: Force India, Sauber oder Toro Rosso?

Die drei Kandidaten trennen vor den letzten drei Rennen nur zwölf Punkte. Zwischen Rang sechs und acht liegen neun Millionen Dollar Differenz aus der Kasse von Bernie Ecclestone. Der Dreikampf ist spannend. In Singapur schien Force India seinen zwei Konkurrenten uneinholbar davongezogen zu sein. Dann legte Sauber in Suzuka nach. Und in Korea brachte sich Toro Rosso mit einem Acht-Punkte-Coup wieder ins Spiel. Die Italiener haben derzeit die beste Form. Viel wird davon abhängen, wer im Wettrüsten um die letzten Aero-Details den besten Joker zieht.

Welche technischen Neuheiten testen die Teams schon für 2012?

Mercedes machte in Suzuka mit dem F-Schacht im Frontflügel den Anfang. Ferrari zog in Korea mit einem völlig neuen Frontflügel nach. Die Teams werden ihre Versuchsträger für das nächste Jahr natürlich stillschweigen. Wir sind trotzdem auf der Suche, um Sie auf dem Laufenden zu halten.

Gewinnt Jenson Button das Teamduell gegen Lewis Hamilton?

Bis jetzt hat Wunderknabe Hamilton noch jeden Teamkollegen demontiert. Sogar Fernando Alonso konnte 2007 als Doppelweltmeister die Punktzahl des damaligen Newcomers nicht überbieten. Am Ende hatten beide McLaren-Piloten 109 Zähler. Button hat gute Chancen den Bann zu brechen. Drei Runden vor Schluss steht es 222:196 zu seinen Gunsten.

Gewinnt Mark Webber noch einen Grand Prix in diesem Jahr?

Das muss das Ziel des Australiers sein angesichts der zehn Siege von Teamkollege Sebastian Vettel. Es ist nicht Webbers Saison. Obwohl er in einem Red Bull sitzt, lag er nur bei einem Rennen in Führung. Am Nürburgring lag er für 87,5 Kilometer an der Spitze. Sebastian Vettel hat mit 3.371,2 Führungskilometern bereits einen neuen Saisonrekord aufgestellt.

Fährt Mercedes in diesem Jahr noch auf das Podium?

Im letzten Jahr gelang das Nico Rosberg immerhin drei Mal. Wenn alles normal läuft, liegt ein Podestplatz jedoch in weiter Ferne. "Bei einem normalen Rennen kommen wir auf den Plätzen sieben und acht ins Ziel", stellt Michael Schumacher nüchtern fest. Er wartet bereits seit 1.851 Tagen darauf, wieder einmal in die Loge der ersten Drei geladen zu werden.

Gelingt Williams noch ein Punkt?

Wenn der Rennstall aus Grove auf fünf WM-Zählern stehenbleibt, ist es das schlechteste Ergebnis seit Williams Engineering ins Leben gerufen wurde. Zu schlagen wären elf Punkte aus dem Jahr 1978.

Wer bekommt die letzten Cockpits in der Formel 1?

Bei Renault, Williams und Virgin ist je ein Cockpit offen. Hispania hat noch zwei Plätze zu vergeben. Kommt Robert Kubica zurück? Kann Rubens Barrichello seinen Rekord als Fahrer mit den meisten GP-Starts fortschreiben? Fliegt Vitaly Petrov oder Bruno Senna raus? Bei Force India machen zwei aus drei (Sutil, di Resta, Hülkenberg) und bei Toro Rosso zwei aus vier (Buemi, Alguersuari, Ricciardo, Vergne) das Rennen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden