Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

FIA-Präsident Jean Todt

Ein Rennen wird 2012 noch gestrichen

Jean Todt Foto: xpb 20 Bilder

In der Formel 1 sollen auch im kommenden Jahr nur 20 Rennen stattfinden. Das erklärte Jean Todt gegenüber spanischen Medien. Ein Grand Prix muss danach noch vom 2012er Kalender gestrichen werden.

07.06.2011

"Es gibt 21 Termine, aber die Weltmeisterschaft wird mit 20 Grand Prix stattfinden", stellte der Präsident des Automobilweltverbandes FIA, Jean Todt, in einem Interview der katalanischen Sportzeitung "Sport" klar.

GP Türkei auf der Kippe

Der Franzose machte damit deutlich, dass vom erstmals 21 Rennen umfassenden Kalender 2012, der bereits in der vergangenen Woche veröffentlicht worden war, ein Grand Prix auf jeden Fall noch gestrichen werde. "Noch wissen wir nicht, welches Rennen wegfällt, aber es wird nur 20 geben", sagte Todt.

Erster Streichkandidat wäre der Große Preis der Türkei in Istanbul, der zunächst auf den 6. Mai 2012 terminiert wurde, aber ohnehin noch bestätigt werden muss. Das Rennen steht wegen zu hoher Ausgaben, angeblich rund 26 Millionen Euro, auf der Kippe. Auf jeden Fall neu im kommenden Jahr ist der Grand Prix in Austin/Texas.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden