Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Überfall auf Jenson Button

Mit Gas betäubt und ausgeraubt

Jenson Button - McLaren - Formel 1 - GP Kanada - Montreal - 6. Juni 2015 Foto: xpb 68 Bilder

Jenson Button ist Opfer eines schockierenden Verbrechens geworden. Der Formel 1-Weltmeister von 2009 ist zusammen mit seiner Frau und gemeinsamen Freunden in seiner Villa in Saint Tropez ausgeraubt worden. Dabei soll der McLaren-Pilot mit Narkose-Gas betäubt worden sein.

07.08.2015 Tobias Grüner

Es klingt wie ein Geschichte aus Hollywood, was Jenson Button während seines Sommerurlaubs in Südfrankreich passiert ist. Diebe sollen ein Betäubungsgas über die Klimaanlage in die Villa des Engländers geleitet und die schlafenden Opfer ausgeraubt haben. Das berichtet die englische Sun.

Einbrecher rauben Jenson Button aus

"Das ist eine bekannte Masche von Verbrechern, um teure Anwesen in der Gegend zu überfallen, ohne dabei gestört zu werden", wird eine Quelle aus dem Umfeld Buttons zitiert. "Jenson ist sicher, dass es bei ihm genauso war. Die Einbrecher befanden sich im selben Raum wie er und seine Frau Jessica (Michibata)."

Auch 3 weitere Freunde haben von den Eindringlingen im Haus nichts mitbekommen. Sie wachten alle etwas benommen am nächsten Morgen auf und mussten mit Schrecken erkennen, dass das Haus durchsucht wurde. "Das war eine schreckliche Erfahrung – zu wissen, dass die Einbrecher mit ihnen im selben Raum waren."

Diebe erbeuten teuren Schmuck

Die Diebe erbeuteten wertvollen Schmuck, darunter auch der 5-Karat-Verlobungsring von Buttons Frau. Dieser soll alleine einen Wert von rund 350.000 Euro gehabt haben. Insgesamt soll sich der Schaden auf knapp 450.000 Euro belaufen. Viel wichtiger: Alle Opfer des Einbruchs überstanden den Überfall ohne Verletzungen.

Es war übrigens nicht das erste Mal, das Jenson Button von Räubern ins Visier genommen wurde. 2010 entkam der Brite beim Formel 1-Rennen in Sao Paulo nur knapp einem bewaffneten Überfall. 6 Männer hatten sich damals mit Maschinenpistolen dem Auto des Piloten genähert. Dank der schnellen Reaktion des Chauffeurs konnte sich die gepanzerte Limousine im dichten Verkehr aus dem Staub machen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden