Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jenson Button

Zehn entscheidende Wochen bis Bahrain

Best of F1 2009 Foto: Daniel Reinhard 68 Bilder

Bei McLaren zeichnet sich in dieser Saison ein elektrisierendes Duell zweier Weltmeister ab. Jenson Button will den Start im Zweikampf gegen Lewis Hamilton nicht verschlafen. Seiner Meinung nach entscheiden die kommenden zehn Wochen über das Schicksal.

04.01.2010 Tobias Grüner

Jenson Button und Lewis Hamilton haben sich seit der offiziellen Fahrerbekanntgabe noch nicht gesehen. Zwar haben beide schon ihre Sitze für das neue Auto anpassen lassen, allerdings wurden die beiden Briten dazu an verschiedenen Tagen in die Fabrik nach Woking gebeten. "Das erste Mal, dass wir zusammen arbeiten, ist gegen Ende des Monats", verrät Hamilton.

Konstruktive Zusammenarbeit

Der Weltmeister von 2008 ist nun bereits das vierte Jahr im Team von Martin Whitmarsh. Auf Sonderrechte kann er dabei aber nicht vertrauen. "Wir werden die Testzeit vor der Saison gleichmäßig aufteilen. Und es wird wichtig sein, einen guten Informationsaustausch zu gewährleisten um sicher zu gehen, dass wir in die gleiche Richtung entwickeln", freut sich der Youngster auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen Teamkollegen.
 
Auch Jenson Button geht hoch motiviert in die Testzeit. Allerdings muss sich der frischgebackene Champion noch etwas gedulden. "Dass bis Anfang Februar keine Tests stattfinden hat Vor- und Nachteile. Ich habe dadurch Zeit, die Jungs bei McLaren richtig kennenzulernen und mich ins Team zu integrieren, auf der anderen Seite ist es aber auch ein Monat ohne das Auto fahren zu können und Kilometer zu sammeln, was sehr wichtig vor dem ersten Rennen ist."

Von Beginn an Stärke zeigen

Obwohl er den ersehnten Titel endlich in der Tasche hat, sei Button noch motivierter als jemals zuvor. "Die harte Arbeit beginnt jetzt - die nächsten zehn Wochen können über weite Teile das Schicksal der WM 2010 mitbestimmen. Es ist wichtig, dass wir stark in die Tests gehen und nicht nachlassen."

Auch Hamilton will schon in der Vorbereitung den Grundstein zum Titel legen. "Unser gemeinsames Ziel muss sein, aus dem MP4-25 so schnell wie möglich siegfähig zu machen. Wenn wir das erreicht haben, können wir uns darauf konzentrieren Rennen und letztlich auch die Weltmeisterschaft zu gewinnen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden