Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jerez

Letzter Test vor Saisonende

Foto: Honda F1 54 Bilder

Der Kampf um den WM-Titel 2007 ist noch in vollem Gange, da verlagern die Formel 1-Teams ihren Fokus bereits auf die kommende Saison. Bei den Tests in Jerez (18.9. bis 20.9.) haben die meisten Teams schon Teile für 2008 eingebaut.

18.09.2007

Im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit steht die neue Einheitselektronik. Ab kommender Saison ist die ECU ("Electronic Control Unit") in allen Autos Pflicht. Die Teams müssen bei den letzten Tests in diesem Jahr fleißig Daten sammeln, damit die Steuerung optimal auf die jeweiligen Getriebe und Motoren abgestimmt ist. Nach den Fahrten in Jerez gibt es 2007 nur noch zwei Test-Termine: Mitte November dürfen die Teams noch einmal für drei Tage auf die Strecke in Barcelona, Jahresabschluss ist Anfang Dezember wiederum in Jerez.

 Eingeschränkte Testfahrten

Durch die Limitierung der Testkilometer für das Jahr 2007 auf 30.000 Kilometer müssen sich die Teams ihr Restprogramm genau einteilen. Die meisten Rennställe liegen aktuell bei rund 22.000 Kilometern. Nur Toro Rosso und Spyker haben mit jeweils 12.000 Kilomtern noch genügend Spielraum für ausgiebige Probefahrten. Spyker wird allerdings als einziges Team nicht in Jerez dabei sein. Der Grund: Mal wieder fehlt den Niederländern das Geld.

McLaren will in Spanien an allen drei Testtage mit der neuen Elektronik-Box testen. Ferrari kündigte an, einen Tag für die Abstimmung der ECU zu verwenden. Auch BMW und Renault haben die neue Motorsteuerung für 2008 an Bord.

De la Rosa absolviert Silberpfeil-Test

Ärger gab es vor den Testfahrten mal wieder bei McLaren. Wie vom Team geplant soll Pedro de la Rosa das Programm in Jerez absolvieren. Spanische Medien hatten daraufhin das Gerücht geschürt, Ron Dennis habe Alonso ein Testverbot erteilt. Das wurde allerdings prompt vom Teamchef dementiert: "Wenn Alonso testen will, kann er gerne jederzeit kommen. Es gibt kein Verbot." Da McLaren ausschließlich für die kommende Saison testet, gab Dennis seinen beiden Stammfahrer eine Woche frei.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden