Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Karthikeyan

Der Inder-Wahnsinn

Foto: Daniel Reinhard 40 Bilder

Bisher ist Narain Karthikeyan erst ein Formel 1-Rennen gefahren. Der Rummel um den 28-Jährigen Inder ist jetzt schon so groß wie bei einem Weltmeister. Läuft der Mann aus Chennai dem Schuminator den Rang ab?

16.03.2005

Das Medienecho aus der Heimat war gewaltig: Zehn indische Journalisten reisten zum Saisonauftakt nach Melbourne. Zusätzlich heuerten indische Zeitungen weitere 25 australische Reporter an. "Ich bin in allen Zeitungen des Landes auf der Titelseite", sagte Narain Karhikeyan kopfschüttelnd. "Jetzt bin ich populärer als Michael Schumacher."

Rund 500 indische Schlachtenbummler traten den Weg nach Australien an, um den ersten indischen Formel 1-Fahrer der Geschichte zu bewundern. Beim zweiten Lauf in Sepang (20.3.) dürften weit mehr Landsleute des Jordan-Piloten auftauchen. "Malaysia ist nur zwei Stunden von Indien entfernt. Es werden eine Menge Fans kommen. Ich bin völlig aus dem Häuschen, wie sehr sie die Formel nun verfolgen", sagt Karthikeyan. 200 Millionen Menschen saßen in seinem Heimatland an den TV-Schirmen - für ein Autorennen ein einsamer Rekord.

Kein Quoten-Asiate

Auch wenn sein Name manchem im Fahrerlager noch etwas sperrig über die Lippen kommt, die Formel 1-Gemeinde war nach dem Debüt in Melbourne positiv überrascht. Karthikeyan erledigte seinen Job souverän. Das Wetterchaos beeindruckte ihn nicht, Fahrfehler waren über das gesamte Wochenende nicht zu sehen.

Auf Takuma Sato, dem zweiten Asiaten, fehlte Karthikeyan trotz unterlegenen Materials in seiner schnellsten Runde lediglich eine Zehntelsekunde. Seinem Teamkollegen Tiago Monteiro nahm er gar eine ganze Sekunde ab. "Die Leute glauben, ich bin in der Formel 1, weil ich einen Haufen Geld mitbringe. Dabei habe ich schon Rennen in der englischen Formel 3 gewonnen", sagt Karthikeyan.

Indien die Nummer 1

Die Zeit arbeitet für Karthikeyan. Obwohl Indien nur 2,4 Prozent des Planeten einnimmt, stellt das Land schon heute 15 Prozent der Weltbevölkerung. Zur Zeit leben rund eine Milliarde Inder auf der Erde. Ein Drittel der Bevölkerung ist unter 15 Jahre alt. Indien gilt als Populations-Bombe. Die Bevölkerungszahl schätzen Experten bis zum Jahr 2050 auf 1,6 Milliarden Menschen. Damit könnte Indien sogar China, die aktuelle Nummer 1 der Rangliste, überholen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden