Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kein Young Drivers Test 2012?

Nachwuchs-Test droht komplette Absage

Ferrari Boxenampel 2012 Foto: xpb 45 Bilder

Der Nachwuchsfahrer-Test steht nach dem Streit um den Austragungsort komplett auf der Kippe. Bernie Ecclestone will das Datum in Silverstone sperren, in der Hoffnung, dass dann alle in Abu Dhabi fahren. Jetzt reicht eine Gegenstimme, dass der Test gar nicht stattfindet. Im Augenblick wollen vier Teams den Test ganz platzen lassen.

09.06.2012 Michael Schmidt

Ursprünglich hatten sich die zwölf Teams vertraglich darauf geeinigt, den Young Drivers Test auf Silverstone und Abu Dhabi aufzuteilen. Jeder Test, der innerhalb der Saison stattfindet, muss einstimmig beschlossen werden. Jede Änderung dieses Fahrplans auch.

Test in Abu Dhabi zu teuer

Am Freitag war in Montreal durchgesickert, dass Bernie Ecclestone die Strecke von Silverstone in der Woche nach dem GP England nicht freigeben will. Der Formel 1-Vermarkter hat automatisch alle Kurse in den sieben Tagen vor und nach einem Grand Prix reserviert. Neun der zwölf Teams wollten dort eigentlich ab dem Dienstag nach dem Rennen ihre Talente testen.
 
Im Fahrerlager wurde vermutet, dass Ecclestone die Teams mit dieser Maßnahme dazu zwingen wollte, den Test gemeinsam in Abu Dhabi abzuhalten. Das aber ist einigen Teams zu teuer. Und außerdem wäre es für die Mechaniker eine zu große Belastung. Sie wären in diesem Fall von 21. Oktober bis zum 28. November ununterbrochen auf Achse. Auf 37 Arbeitstage käme nur ein freier Tag.

Vier Teams wollen ihr Veto einlegen

Da Red Bull, Toro Rosso und McLaren unbedingt in Abu Dhabi testen wollten, beginnt jetzt ein Krieg ums Prinzip. Im Moment sieht es so aus, dass der Nachwuchsfahrer-Test ganz ausfällt. Eine Änderung des ursprünglich vereinbarten Terminplans mit Silverstone und Abu Dhabi als Option bedarf auch wieder der Einstimmigkeit. Ein Veto reicht aus, den Abu Dhabi-Test zu kippen.
 
Würde heute abgestimmt werden, wären Mercedes, Force India, Sauber und Marussia dagegen. Die Teams könnten dann ihre Talente erst nach Saisonende ausprobieren. Dazu braucht es keinerlei Vereinbarung. Vom 28. November bis 21. Dezember kann jeder testen, wo er will.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden