Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kimi Räikkönen im Interview

"Ich hasse niemanden"

Kimi Räikkönen Foto: xpb 93 Bilder

Im südspanischen Jerez de la Frontera gab sich Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen entspannt. Im Interview spricht der gut gelaunte Weltmeister von 2007 über Freundschaften, Sebastian Vettel und seinen legendären Spruch bei seinem Sieg vor einem Jahr in Abu Dhabi: "Lasst mich in Ruhe. Ich weiß, was ich tue."

08.02.2013 dpa
Macht es einen Unterschied, wenn man gegen einen Freund fährt oder gegen jemanden, den man nicht so mag?

Räikkönen: Ich hasse niemanden. Ich bin aber auch nicht der beste Freund von irgendeinem. Es macht letztlich aber auch keinen Unterschied, gegen wen man fährt. Man will jeden schlagen.

Würden Sie aber sagen, dass Sie mit Sebastian Vettel befreundet sind?

Räikkönen: Ja, wir sind Freunde. Aber sobald Du ein Rennen fährst, spielt das einfach keine Rolle mehr. Vielleicht rede ich mehr mit ihm als mit anderen. Aber das letzte Mal war das beim Finale im vergangenen Jahr in Brasilien. Da habe ich ihm auch gratuliert.

Auf dem Weg zum Sieg in Abu Dhabi in der vergangenen Saison haben Sie Ihre Crew via Funk zum Schweigen aufgefordert. Wie oft haben Sie denn seit damals diesen Spruch wiederum von Ihrem Team gehört?

Räikkönen: Das ist ja Vergangenheit. So was ist aber schon vorher passiert und das wird wahrscheinlich irgendwann wieder passieren.

Was wären perfekte Umstände für Sie, damit Sie Ihre beste Leistung abliefern können?

Räikkönen: Es gibt da kein Geheimnis. Wir müssen ein gutes Auto haben. Das ist der erste Teil. Wenn Du das nicht hast, hast du auch keine Chance zu gewinnen. Und dann hängt es schlichtweg auch noch davon ab, was in einem Jahr alles so passiert. Mein Ziel ist ganz klar, von Beginn an vorne dabei zu sein.

Ziele sind also, Rennen und die WM zu gewinnen: Kann man auch ein glücklicher Formel-1-Fahrer ohne Siege sein?

Räikkönen: Du bist wahrscheinlich nie wirklich glücklich, wenn Du nicht gewinnst. Und wenn Du einmal gewonnen hast, willst Du immer mehr, auch die WM. Leider sind da draußen aber noch ein paar mehr Jungs, die genau dasselbe wollen. Es ist nicht einfach.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden