Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lauda rudert zurück

Hamilton hat Zimmer doch nicht verwüstet

Lewis Hamilton & Niki Lauda 2016 Foto: Wilhelm 72 Bilder

Niki Lauda hat seine brisanten Aussagen aus einer Sendung bei „Servus TV“ zurückgenommen. Der Österreicher hatte ursprünglich behauptet, Lewis Hamilton habe in Baku einen privaten Aufenthaltsraum verwüstet. Dem sei aber nicht so.

06.07.2016 Tobias Grüner 14 Kommentare

Es war eine gemütliche Runde, die in der Sendung „Sport & Talk“ beim Red Bull-Haussender „Servus TV“ zusammensaß. Red Bull-Berater Helmut Marko, der Schweizer Journalist Roger Benoit und Niki Lauda diskutierten angeregt über die Probleme der Formel 1. Unter anderem wurde dabei auch das „weichgespülte“ Verhältnis zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton thematisiert.

Lauda-Zitate gehen um die Welt

Lauda erklärte, dass es hinter den Kulissen ganz und gar nicht so harmonisch abläuft, wie es nach außen dargestellt wird. Hamilton habe die Presse angelogen, als er vor dem Österreich-Rennen von seinem guten Verhältnis zu Rosberg sprach. „Alles nur Show“, verriet Lauda.

Wie angespannt die Lage ist, zeige eine Episode aus Baku. Dort hatte Hamilton laut Lauda ein privates Zimmer in der Mercedes-Hospitality verwüstet, nachdem er im Qualifying in die Mauer gefahren war. „Er hat gesagt, ich darf nicht hineingehen. Er zertrümmert jetzt alles“, so Lauda wörtlich.

Die Aussagen, die im Rahmen des Spielberg-Wochenendes getätigt wurden, gewannen natürlich nach dem Crash in der letzten Rennrunde an zusätzlicher Brisanz. In den sozialen Medien verbreitete sich die Geschichte unter den Formel 1-Fans wie ein Lauffeuer. Schnell sprangen auch Nachrichtenportale auf den Zug auf und zitierten die Lauda-Statements.

Lauda zieht Aussagen zurück

Eigentlich hätte die amüsante Episode damit beendet sein können. Doch am Mittwoch (6.7.2016) verschickte Mercedes überraschend eine Pressemitteilung mit einer offiziellen Erklärung von Niki Lauda. Darin heißt es:

Nach einem Auftritt bei einer Diskussions-Sendung auf Servus TV, die vor dem Wochenende des Österreich GP aufgezeichnet wurde, möchte Niki Lauda gerne folgende Punkte klarstellen:

  • Lewis Hamilton hat während des Rennwochenendes in Baku in keiner Weise ein Hotelzimmer oder seinen persönlichen Fahrer-Raum an der Strecke beschädigt und
  • Lewis Hamilton hat nicht über das Verhältnis zu seinem Teamkollegen Nico Rosberg gelogen.

Niki bedauert es sehr, wenn dadurch Missverständnisse entstanden sein sollten. Seine Aussagen wurden in einem lockeren Umfeld getätigt und verglichen damit stark aus dem Zusammenhang gerissen.

Entscheiden Sie selbst, in wieweit die Zitate aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Auf der Webseite von >> ServusTV ist die Sendung komplett abrufbar.

Neuester Kommentar

In Österreich wurde Lauda früher `Niki die Ratte´genannt. Lauda ist, war und wird immer ein Dummschwätzer sein. Ohne Karakter halt.

TomProx 8. Juli 2016, 08:45 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden