Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lewis Hamilton

Erster offizieller Auftritt in Silber

Lewis Hamilton Mercedes Museum 2013 Foto: Mercedes 7 Bilder

Lewis Hamilton ist bei Mercedes angekommen. Der erste offizielle Auftritt für das deutsch-britische Werksteam führte den ehemaligen McLaren-Pilot nach Stuttgart ins Mercedes-Museum. Hamilton hofft, dass er ein neues Kapitel Silberpfeil-Geschichte schreiben kann.

22.01.2013 Tobias Grüner, dpa

Der Winterurlaub ist für Lewis Hamilton beendet. Mit einem PR-Termin in Stuttgart begann am Montag (21.1.2013) für den 28-Jährigen das Formel 1-Abenteuer Mercedes. Beim Blick auf die vielen erfolgreichen Rennwagen, die im hauseigenen Museum ausgestellt sind, wurde dem Engländer schnell klar, was man von ihm erwartet. Er soll die Marke zu Siegen und Titeln führen.

Lewis Hamilton Mercedes Museum 2013
Hamilton zu Besuch in Stuttgart 4:48 Min.

Hamilton bittet Fans um Geduld

Doch bei seinem Antrittsbesuch spuckte der erfolgsverwöhnte Brite eher kleinlaute Töne. Er versuchte die Erwartungen der Fans zu drücken. Mercedes müsse auf dem Weg zu einem Siegerteam in der Formel 1 seiner Ansicht nach Geduld aufbringen. "Es wird nicht unmöglich sein, aber von Beginn an wird es wohl nicht klappen", so Hamilton zu den Siegchancen des Rennstalls.

Am Anfang sei das Ziel, Rennen zu beenden. Der nächste Schritt sei das Erreichen des Podiums, dann stünden Grand-Prix-Erfolge an der Reihe. "Man muss vorsichtig sein", vermied der Nachfolger von Michael Schumacher bei den zuletzt schwachen Silberpfeilen jede Kampfansage.

Auf die Frage, ob er schon der Anführer des Rennstalls sei, sagte Hamilton: "Noch nicht, ich bin der Neuling. Ich will meinen Teil zum Erfolg des Teams beitragen." Der zweite Fahrer bei den Schwaben ist Nico Rosberg. Dieser hatte 2012 in China den ersten Grand Prix für Mercedes seit der Silberpfeil-Rückkehr vor drei Jahren geholt.

Neues Kapitel für Lewis Hamilton

Hamilton freut sich auf die Herausforderung. "Das ist ein neues, erstes Kapitel für mich", sagte der Brite, der sich trotz des Schattens von Vorgänger Schumacher nicht kleinlaut gibt: "Ich denke, ich kann es packen."

Neben Hamilton konnte Mercedes mit dem neuen Motorsportchef Toto Wolff noch einen weiteren Zugang für 2013 vermelden. Nach Niki Lauda und Ross Brawn bekommt der Rennstall somit noch einen Häuptling. Für Hamilton kein Problem: "Der große große Chef ist Dr. Z", grinste der Pilot. Gemeint ist Daimler-Boss Dieter Zetsche.

Mercedes will seinen neuen Silberpfeil zu den ersten Tests der neuen Saison im spanischen Jerez am 4. Februar vorstellen. Beim Shakedown dürfen beide Piloten den Mercedes AMG F1 W04 kurz einfahren, bevor am 5. Februar die richtige Testarbeit beginnt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden