Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Lewis Hamilton

"Früher hatte ich ein Rallye-Auto"

Lewis Hamilton Foto: dpa 55 Bilder

Lewis Hamilton ist einer der Favoriten für das Nachtrennen in Singapur. Bis der McLaren aber wieder zu einem Siegerauto wurde, hat es diese Saison etwas gedauert. Jetzt will der Weltmeister in die erste Reihe fahren.

24.09.2009 Tobias Grüner

Lewis Hamilton ist ein Spezialist für Stadtkurse. Mit Siegen in Melbourne und Monaco, sowie einem zweiten Platz in Valencia und Rang drei in Singapur stand der McLaren-Pilot im Vorjahr bei allen vier Stadtrennen auf dem Podium.

Hamilton beherrscht Stadtkurse

In diesem Jahr verhagelte die Lügenaffäre von Australien und ein Fehler im Qualifying von Monaco die Bilanz. Aber schon in Valencia zeigte der Brite wieder seine Klasse, als er nur vom furios auftrumpfenden Rubens Barrichello geschlagen wurde.

"Ich denke, dass ich auf Stadtkursen noch bessere Leistungen abliefern kann", erklärte der Weltmeister gegenüber der Straits Times in Singapur. "Hier macht der Fahrer noch einen größeren Unterschied." Schon im Vorjahr hätte Hamilton eigentlich den Sieg mitfahren können. Im Skandalrennen von 2008 durchkreuzte die von Nelson Piquet absichtlich ausgelöste Safety-Car-Phase allerdings die Strategie.

In Singapur will Hamilton ganz vorne landen

In diesem Jahr will Hamilton aber unbedingt ganz vorne landen. "Wir scheinen auf den Stadtkursen besonders stark zu sein. Unser Auto liegt in den langsamen Kurven besonders gut." McLaren kommt zudem mit einem neuen Aeropaket in den asiatischen Inselstaat. Vier Renen vor Saisonende konzentriert sich die Entwicklungsabteilung in Woking danach nur noch auf die kommende Saison.

Nach dem schwachen Saisonstart ist der Weltmeister zufrieden mit der Aufholjagd. "Früher hatte ich ein Rallye-Auto, jetzt ist es ein Formel 1-Auto", beschreibt Hamilton die Entwicklung des MP4-24. "Ich war letztes Jahr schon sehr stark hier und mit den neuen Upgrades am Auto sollte ich noch konkurrenzfähiger sein. Wenn sie funktionieren bin ich mit sicher, dass wir um die erste Startreihe kämpfen werden."

Taktik für Singapur: Von ganz vorne starten

Die Taktik für das Rennwochenende steht bereits: "Wir müssen von ganz vorne starten. Hoffentlich hilft uns KERS in den Zweikämpfen, wenn wir Konkurrenten überholen müssen." Bei den späten Startzeiten am gesamten Wochenende ist es wichtig, ausgeschlafen sein. Um sich zu akklimatisieren ist Hamilton bereits am Dienstag in Singapur gelandet. Nach den ersten Sponsorenterminen muss der Brite seinen Tagesrhythmus nur noch langsam Richtung Abend verschieben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden