Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hamilton kritisiert Auto für 2017

"722 Kilo - das ist lächerlich"

Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1-Test - Barcelona - 24. Februar 2016 Foto: sutton-images.com 73 Bilder

Lewis Hamilton hält mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg. Der Weltmeister hält nicht viel von den Regeländerungen der Vergangenheit und der Gegenwart. Seine Traumautos haben Zwölfyzylinder-Motoren, fette Reifen und einen Look aus den 80er Jahren.

24.02.2016 Michael Schmidt

Eigentlich wollte Lewis Hamilton gar nichts zu dem Thema sagen. "Weil du dir da nur den Mund verbrennen kannst." Doch schon der Gesichtsausdruck zeigte, was der Weltmeister von den angekündigten Regeländerungen hält. Nicht viel bis gar nichts. Dann gab er ein Pauschalurteil ab: "Ich bin mit den Regeländerungen der letzten Jahre nicht einverstanden."

Hamilton forderte, dass die FIA die Fahrer öfter und mehr konsultieren müsste. "Nur wir wissen, wie es sich im Auto anfühlt, was funktioniert und was nicht." Manchmal wünscht sich der Titelverteidiger in die 80er Jahre zurück: "Mir gefallen die aktuellen Autos nicht. Ich habe kürzlich ein Foto von einem alten Rennwagen gesehen, ich glaube es war ein Ferrari der 80er Jahre. Niedrige Seitenkästen, Zwölfzylinder, fette Schlappen. Das wars."

Hamilton will 600kg schwere Autos

Hamilton versteht auch nicht, dass man so viel Aufwand betreiben muss, um die Autos 3 Sekunden schneller zu machen. "Dafür hätten wir die Regeln nicht ändern müssen. Nehmt einfach 100 Kilogramm aus diesen Autos raus. Als die Autos noch 600 Kilo gewogen haben, da waren sie richtig giftig zu fahren und haben nicht so träge reagiert wie heute."

Darauf angesprochen, dass das Mindestgewicht 2017 auf 722 Kilogramm steigen wird, meinte Hamilton: "Das ist doch lächerlich." Der Engländer sieht dabei große Probleme auf Pirelli zukommen. "Die Reifen müssen wegen des hohen Gewichts jetzt schon viel aushalten. Wenn nächstes Jahr deutlich mehr Abtrieb dazu kommt, wird die Aufgabe noch schwieriger. Würden die Autos nur 600 Kilo wiegen, hätte Pirelli einen einfacheren Job. Und wir könnten ohne Probleme Anpressdruck draufpacken."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden